Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Reaktionen auf Caffiers Frauen-Witz: „Kriegt euch mal wieder ein!“
Nachrichten MV aktuell Reaktionen auf Caffiers Frauen-Witz: „Kriegt euch mal wieder ein!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 09.10.2019
Ist Caffier mit seinem Witz zu weit gegangen? Quelle: Montage Söllner/OZ
Anzeige
Schwerin

Im Netz löste der Frauenwitz von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) zahlreiche Reaktionen aus. Auf dem Bild gibt es eine separate Fahrbahn für Frauen. Die Reaktionen der OZ-Umfrage gehen dabei auseinander. Die Mehrheit der Teilnehmer kann über Caffiers Witz lachen und sieht das Bild als humorvolle Bemerkung und nicht als Beleidigung.

Aus den Facebook-Kommentaren wird deutlich, dass nicht vorrangig Frauen den Witz unpassend finden, sondern viele Frauen wie Sibylle Glaser mit Kommentaren wie „Gibt doch echt Schlimmeres, als so einen billigen Witz. Da kann ‚Frau‘ drüberstehen“ deutlich machen, dass sie sich durch einen Scherz nicht angreifen lassen.

„Einfach diskriminierend und klischeehaft!“

Allerdings gibt es auch Menschen, die den Witz als sexistisch und unpassend empfinden. So schreibt Sebastian Schlesinger bei Facebook: „Gibt es denn solche blöden Sprüche auch über Männer? Diese ‚Witze‘ über Frauen sind einfach diskriminierend und bedienen nur Klischees. Frauen sind gleichwertige Menschen, es gibt keinen Grund sich über sie lustig zu machen.“

So haben die OZ-Leser abgestimmt. Quelle: Arno Zill

OZ-Leserin Antje Hagemann sieht die Sache nicht so eng und schreibt: „Es ist ein Witz und zudem auch lustig. Das war kein Verbrechen oder Vergehen, also sollten sich alle mal wieder einkriegen.“

„Oberpeinlich, zum Fremdschämen!“

Christian Jäger denkt, dass ein Politiker keine sexistischen Witze verbreiten sollte, und findet den Witz von Caffier beschämend: „Oberpeinlich, dass solche Typen Regierungsverantwortung tragen. Einfach nur zum Fremdschämen.“ Auch weitere Männer sprechen sich gegen den Witz von Caffier aus –allerdings nicht nur aus Sexismus-Gründen!

Dirk Zähler findet nicht nur, dass Frauen beleidigt werden, sondern fühlt sich angegriffen durch die hohen PS-Zahlen des Bildes. Dass Autos mit weniger PS als lächerlich betrachtet werden, findet Zähler laut seinem Facebook-Kommentar ebenfalls kritisch: „Mein Auto gehört zu lächerlich! Typisch PS-Klientel, Politiker.“

„Macht nicht jeder Mal Witze auf Kosten anderer?“

Ronny Sackewitz sieht den Witz locker und schreibt auf Facebook, dass die Menschen heutzutage zu leicht zu beleidigen und zu weich seien. Außerdem merkt er an, dass doch jeder mal Witze auf Kosten anderer Menschen mache und das doch nicht gleich ein großes Problem sein muss.

Man kann einen Witz auch einfach als solchen lassen, ohne ihn auseinanderzunehmen, findet Kerstin Schaffer und schreibt: „Früher war ein Witz nur ein Witz –heutzutage nennt man es gleich diskriminierend, feindlich und beleidigend. Also ich kann darüber lachen.“

Lesen Sie auch:

Pro-Kommentar: Caffier und sein Altherrenwitz fürs Ego: Lasst ihn doch!

Contra-Kommentar: Caffiers Frauen-Witz: Sexistische Vorurteile sind nicht lustig

WhatsApp-Skandale in MV: Diese Promi-Posts gingen nach hinten los

Von Nora Reinhardt

Zwei Menschen sind in Halle (Sachsen-Anhalt) bei einem mutmaßlich extremistischen Anschlag rund um eine Synagoge ums Leben gekommen. Auch in MV reagierten die Behörden umgehend: Die jüdischen Einrichtungen im Nordosten stehen ab sofort wieder unter Polizeischutz.

09.10.2019

Auf einem Hügel am Barther Bodden haben ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger Überreste eines alten Gräberfelds der Germanen entdeckt. Rund 160 Ehrenamtler helfen in Mecklenburg-Vorpommern, das Kulturerbe des Landes zu erforschen.

09.10.2019

Schatzsucher haben jetzt am Barther Bodden Überreste eines alten Gräberfelds der Germanen entdeckt. Immer wieder werden Geheimnisse der Landesgeschichte gelüftet. Von geheimen Knochen in Stralsund bis zu historischen Waffen im Tollensetal – das sind die spektakulärsten archäologischen Funde in MV.

09.10.2019