Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Rekordsumme für Hilfsprojekte: Warum diese OZ-Weihnachtsaktion so viel Mut macht
Nachrichten MV aktuell

Rekordsumme für Hilfsprojekte: Warum diese OZ-Weihnachtsaktion so viel Mut macht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 24.12.2020
Dieses Rekord-Spendenergebnis zeigt, wie groß die Solidarität in der Bevölkerung auch in der Krise ist, kommentiert Alexander Loew, Geschäftsführender Redakteur der OZ.
Dieses Rekord-Spendenergebnis zeigt, wie groß die Solidarität in der Bevölkerung auch in der Krise ist, kommentiert Alexander Loew, Geschäftsführender Redakteur der OZ. Quelle: Arno Zill
Anzeige
Rostock

Nur noch wenige Stunden bis Heiligabend. Einige letzte Besorgungen stehen an. Das typische Kribbeln vor dem Fest ist da. Ich freue mich auf die besinnlichen Tage – trotz Corona.

Ein besonderes Geschenk haben Sie, liebe Leser, uns bereits gemacht – mit dem Spenden-Ergebnis für unsere traditionelle OZ-Weihnachtsaktion. Ausgerechnet in Pandemie-Zeiten, im 30. Jahr von „Helfen bringt Freude“, haben Sie für eine Rekordsumme gesorgt.

313 000 Euro sind für die Hilfsprojekte unserer zehn Lokalredaktionen zusammen gekommen – und damit wird nun zwischen Grevesmühlen und Zinnowitz so viel Gutes entstehen.

Die Menschen halten zusammen, wenn es wichtig ist

In Rostock kann neues Spielzeug für Kinder in Krankenhäusern gekauft werden. In Stralsund bekommt die Tafel ein wichtiges Kühlfahrzeug, um Bedürftige zu versorgen. In Wolgast werden junge Sportler unterstützt – um nur drei Projekte zu nennen.

Alle Artikel zur OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ mit den Kontodaten finden Sie hier

Viele Familien haben im Moment wirtschaftliche Ängste. Der Streit um die richtige Corona-Politik sorgt für manchen Zwist. Dennoch halten die Menschen zusammen, wenn es wichtig ist, wie dieser Spendenrekord zeigt. Das macht Mut in schweren Zeiten. Vielen Dank für so viel Hilfsbereitschaft. Und frohe Weihnachten!

Von Alexander Loew