Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
MV aktuell FAQ zur Hanse Sail in Rostock: Was Besucher beim Mitsegeln beachten müssen
Nachrichten MV aktuell

Rostocker Hanse Sail 2021: Mitsegeln - diese Regeln gelten an Bord der Schiffe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 05.08.2021
Während der Ausfahrt auf der Ostsee haben Gäste an Bord eines Traditionsseglers auf der Bugspitze einen außergewöhnlichen Sitzplatz. Doch bei der Hanse Sail 2021 in Rostock gelten besondere Regeln. (Archivfoto)
Während der Ausfahrt auf der Ostsee haben Gäste an Bord eines Traditionsseglers auf der Bugspitze einen außergewöhnlichen Sitzplatz. Doch bei der Hanse Sail 2021 in Rostock gelten besondere Regeln. (Archivfoto) Quelle: Bernd Wüstneck / dpa
Anzeige
Rostock

Die Hanse Sail Rostock gehört zu den weltweit größten Treffen von Traditionsseglern und Museumsschiffen. Zur diesjährigen Ausgabe haben sich mit Stand vom Dienstag (3.8.) 108 Schiffe angekündigt – für die Jubiläums-Sail sind in diesem Jahr ein paar ganz besondere Schiffe mit dabei. Einige feiern zudem selbst Jubiläum. Wer mitsegeln möchte, muss Folgendes beachten:

Wie stehen die Chancen, noch einen Platz zu ergattern?

Die Ausfahrten sind schon sehr gut gebucht, wie Mandy Lange von der Buchungszentrale verrät. „Seitdem es Pfingsten die ersten Lockerungen gab, ist das Interesse da. Die Menschen sehnen sich nach diesem Event“, sagt sie. Seit einem Monat stehe das Telefon kaum noch still. Der Samstag sei bereits sehr eng bemessen, auch für die anderen Tage wird es knapp. Die freien Kapazitäten lassen sich auch online unter www.hansesail.com einsehen.

Wo kann man einen Platz buchen? Gibt es direkt vor Ort Möglichkeiten?

Das Team der Buchungszentrale ist unter der Rufnummer 0381/29 75 zu erreichen. Jedoch weisen die Mitarbeiter darauf hin, dass die Netze stark überlastet sind und das Telefon derzeit kaum stillstehe. Wer die Möglichkeit hat, wird daher gebeten, einen Platz online unter www.hansesail.com zu buchen.

Wer ganz spontan am jeweiligen Tag eine Ausfahrt buchen möchte, kann dies vor Ort auch direkt bei der Buchungszentrale erfragen und auf Resttickets hoffen. Die wird während der Veranstaltung permanent besetzt sein und befindet sich in einem kleinen gelben Gebäude im Stadthafen – auf Höhe des Restaurants „Alter Fritz“.

Hanse Sail: Wie viele Schiffe bieten überhaupt ein Mitsegeln an?

Insgesamt sind allein beim Hanse-Sail-Verein 45 Schiffe für Ausfahrten gemeldet. Beliebt ist unter anderem der einzige Großsegler der Hanse Sail – die „Dar Młodzieży“ aus Polen, die ihren Liegeplatz in Warnemünde hat. Auch Schiffe mit Liegeplatz zentral im abgesperrten Bereich des Stadthafens seien stark nachgefragt, ebenso wie die Koggen und die kleinen Schiffe – unter anderem die „Erna“ und die „Hanne Marie“.

Kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt haben die polnischen Schiffe „Ark“ und „Bryza H“, auch das deutsche Schiff „Alexa“ wird nicht kommen, ebenso wenig wie die „George Stephenson“. Als Grund nennt Mandy Lange die Vorschriften aufgrund der Corona-Pandemie.

Was gilt für die Schiffe unter niederländischer Flagge?

Die Niederlande wurden jüngst als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Auswirkungen auf den Ablauf der Sail hat das aber nicht. „Die Niederlande sind eine Segelnation und daher gut vorbereitet auf die aktuellen Gegebenheiten. Die meisten Schiffe machen Mehrtagesfahrten und sind teilweise schon im Ostseeraum unterwegs. Die Besatzung hat quasi eine Quarantäne auf See.“

Hanse Sail 2021: Welche Hygiene- und Sicherheitsvorgaben gibt es?

Ähnlich wie im abgesperrten Hauptveranstaltungsgelände an Land gilt auch für die Ausfahrten eine Nachweispflicht. Gäste müssen entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. Ein Antigen-Schnelltest darf maximal 24 Stunden, ein PCR-Test maximal 72 Stunden alt sein.

Eine Maskenpflicht gilt lediglich in geschlossenen Bereichen – also beispielsweise unter Deck. Gegebenenfalls kann es auf den jeweiligen Schiffen weiterführende Regeln geben – jedes Schiff hat ein eigenes Hygienekonzept erstellt. Je nach Gegebenheit an Bord fahren die Schiffe mit unterschiedlicher Auslastung. Während einige Segelschiffe mit voller Auslastung ablegen, sind es bei anderen nur 60 Prozent.

Wo ist der Eingang für die Schiffsfahrten im Stadthafen?

Die Buchungsgäste, die an die Liegeplätze 78 bis 83 E im Stadthafen müssen – also in den umzäunten und zugangsbeschränkten Hauptveranstaltungsbereich –, können das Gelände jederzeit über den Boarding-Eingang (östlich des Hanse-Sail-Vereins, Warnowufer 65) betreten.

Warum lohnt sich das Mitsegeln? Was erleben die Besucher?

„Vier bis fünf Stunden rausfahren, begleitet von anderen Seglern, die Warnow hochfahren, den ganzen Tag an der frischen Luft verbringen“, zählt Lange von der Buchungszentrale die Vorteile der Ausfahrten auf. „Man kann Segel setzen, zwischendurch gibt es Snacks, dann geht es rauf auf die Ostsee, die man – je nach Wetterlage – mit Wind und Wellen erleben kann.“

Wer nicht an Bord ist, dem empfiehlt Lange die besten Ort zum Schiffebeobachten: an der Yachthafenresidenz in Hohe Düne, auf der Mole in Warnemünde oder im Stadthafen auf Höhe der Hafenterrassen.

Von Katharina Ahlers