Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mit diesem Rotorsegel will Scandlines einsparen
Nachrichten MV aktuell Mit diesem Rotorsegel will Scandlines einsparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 14.08.2019
Eine Illustration, wie die „Copenhagen” mit einem Norsepower Rotorsegel aussehen wird. Quelle: Scandlines
Rostock

„Durch die Installation eines Rotorsegels können wir die CO2-Emissionen auf der Route Rostock-Gedser um vier bis fünf Prozent reduzieren“, sagte Scandlines-Chef Søren Poulsgaard Jensen. Verträge zwischen Scandlines und dem Segelhersteller Norsepower seien bereits unterzeichnet worden.

Die Technologie, die nach ihrem Erfinder Anton Flettner auch als Flettner-Rotor bekannt ist, macht sich den physikalischen Magnus-Effekt zunutze. Trifft Wind seitlich auf einen rotierenden Zylinder, erzeugt dieser Vortrieb quer zur Anströmrichtung des Windes.

Wind aus westlicher Richtung hilft

Da der Wind auf der Fährroute Rostock-Gedser überwiegend aus westlicher Richtung kommt und etwa im 90-Grad-Winkel auf die Schiffe trifft, seien die Bedingungen für ein Rotorsegel besonders günstig, erklärte eine Reedereisprecherin. Auf der „Copenhagen“ soll im zweiten Quartal 2020 mittschiffs ein 30 Meter hoher Rotor mit fünf Metern Durchmesser errichtet werden.

Die Fähre und ihr Schwesterschiff „Berlin“ sind Hybridfähren, die teilweise mit Batterieantrieb fahren. Auf den 169 Meter langen Schiffen finden 1300 Passagiere sowie 460 Autos oder 96 Lastwagen Platz.

Von RND/dpa

Ein Experte kommt zu dem Schluss, dass bei einer Begutachtung des Baumes der Schaden hätte auffallen müssen. Bei dem Unglück an der Freilichtbühne Schwerin Ende Juli war ein etwa 18 Meter langer Ast abgebrochen und auf einen dicht umlagerten Getränkestand gestürzt.

14.08.2019

Nachdem in diesem Jahr bereits eine Frau nach einem Bad in der Ostsee gestorben ist, bestätigen die Behörden in MV nun eine weitere Erkrankung, die durch die Bakterien ausgelöst worden ist. Damit steigt die Zahl der Infektionen in diesem Jahr auf sieben.

14.08.2019

2000 Petrijünger gehören in MV zur Belly-Boat-Szene. Tendenz steigend. Wie Korken schwimmen die Kunststoffgefährte auf dem Wasser. Wind und Strömungen machen Anglern zu schaffen.

14.08.2019