Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schäden durch Orkantief „Sabine“ in Schlossgärten in MV
Nachrichten MV aktuell

Schäden durch Orkantief „Sabine“ in Schlossgärten in MV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:38 12.02.2020
Der Schlosspark Ludwigslust wurde nach den beiden Herbststürmen «Xavier» und «Herwart» auf etwa einem Viertel seiner Fläche schwer beschädigt. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Schwerin

Das Orkantief „Sabine“ hat nach Erkenntnissen der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern geringe Schäden in den landeseigenen Schlossparks verursacht. Am stärksten betroffen seien die Anlagen in Wiligrad, Ludwigslust und Hohenzieritz, teilte Direktorin Pirko Zinnow mit. Dort habe der Sturm einzelne Bäume entwurzelt und größere Brüche verursacht. Betroffene Wegabschnitte wurden mit Warnbaken gesperrt. Vollständige Sperrungen der Parks und Gärten konnten demnach bisher vermieden werden.

„Die Bevölkerung wird gebeten, die Absperrungen und Warnungen ernst zu nehmen“, sagte Zinnow. „Aktuell besteht eine erhöhte Unfallgefahr durch herabfallende Äste.“ Folgeschäden könnten derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Beräumung der Schäden sei aufgrund der aufgeweichten Flächen und des widrigen Wetters erst in den nächsten Wochen möglich.

Anzeige

Bereits „Xavier“ wütete in Schlossparks

Der Schlosspark Ludwigslust war vor gut zwei Jahren von Orkan „Xavier“ bereits schwer getroffen worden. Rund 900 Bäume wurden damals umgerissen. Die Folgen sind noch heute sichtbar. „Die betroffenen Bäume im Schlosspark Ludwigslust wurden und werden im Rahmen der jährlichen Parkpflegemaßnahmen standort- und artengetreu nachgepflanzt“, sagte Zinnow.

In den waldartigen Parkregionen setze die Gartenverwaltung auf die natürliche Walderneuerung durch Selbstaussaat der gesunden Parkbäume. Die bereits wachsenden Bestände würden jährlich so selektiert, dass das Bild später wieder der historischen Gestaltungsintention entspricht.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Die AfD hat in Rostock einen jungen Mann in ein Stadtteil-Gremium entsandt, der 2018 mit Rechtsextremen in der Ukraine trainierte. Die AfD weist die Schuld von sich – andere Parteien haben jetzt die Abwahl beantragt.

11.02.2020

Die Studentin Diana Herdt aus Wismar will sich den Titel „Miss Germany 2020“ schnappen. Ihre Fans können dabei helfen, dass sich der Wunsch der 20-Jährigen erfüllt.

11.02.2020

SPD und CDU wollen das Ticket ab September für rund 34.000 Azubis und Schüler einführen. Die Linke im Landtag reagiert sauer, weil die Regierungskoalition das kostenlose Ticket gerade erst ablehnte.

11.02.2020