Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schicksalstag für die Volkswerft
Nachrichten MV aktuell Schicksalstag für die Volkswerft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 21.01.2014
Bei ihrer Sitzung am Dienstag will die Landesregierung in Schwerin erneut die Kaufangebote für die Werft und die zwei dort liegenden Fähren beraten.
Bei ihrer Sitzung am Dienstag will die Landesregierung in Schwerin erneut die Kaufangebote für die Werft und die zwei dort liegenden Fähren beraten. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Schwerin

Am Dienstag könnte sich die Zukunft der insolventen Stralsunder P+S-Werft entscheiden. Bei ihrer Sitzung will die Landesregierung in Schwerin erneut die Kaufangebote für die Werft und die zwei dort liegenden Fähren beraten. Je zwei als seriös eingestufte Angebote gibt es, wobei die in russischem Besitz befindliche Nordic-Werft Wismar sowohl den Schiffbau-Standort übernehmen als auch die Fähren fertigbauen will. Nur mit Landes-Zustimmung ist ein Neuanfang möglich.



OZ