Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schneechaos: Dramatische Szenen auf winterlichen Straßen
Nachrichten MV aktuell Schneechaos: Dramatische Szenen auf winterlichen Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 26.02.2018
Anzeige
Rostock

Auf schneeglatten Straßen haben sich gestern in MV zahlreiche Unfälle ereignet. Mehrere Menschen wurden verletzt. Betroffen waren vor allem die

Autobahnen A 20 und die A 24 sowie mehrere Küstenstraßen wie die L 21 auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst (Foto). Auf der A 20 bei Friedland (Mecklenburgische Seenplatte) kam es zu einer dramatischen Szene: Ein Autofahrer wollte einer anderen Fahrerin helfen, die von der Straße abgekommen war. Auch Frau und Kind des Mannes stiegen aus. Als der Fahrer gerade bei der anderen Fahrerin war, sah er, wie ein weiteres Auto auf seine Familie zuschlitterte. Seine Frau (37) konnte den achtjährigen Sohn noch wegschubsen, wurde aber selbst von dem Auto erfasst und leicht verletzt. Der Helfer rannte zurück zu seiner Familie und wurde auch von dem schlitternden Fahrzeug getroffen. Der 39-Jährige wurde schwer verletzt.

In den meisten Fällen blieb es laut Polizei jedoch bei Blechschäden. Nach einem Unfall in einer Baustelle am Kreuz Rostock wurde die A 20 Richtung Stettin zeitweise gesperrt. Auf der B 105 bei Naschendorf (Nordwestmecklenburg) wurde eine Frau auf dem Beifahrersitz leicht verletzt, als ihr Auto von der Straße abkam.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor Schneeglätte zwischen Kiel, Hamburg und Usedom. Bis Mittwoch könne es entlang der Ostseeküste Schneeverwehungen geben, sagte auch Stefan Kreibohm vom Wetterdienst Meteomedia. Dramatisch werde die Situation aber wohl nicht. FOTO: BERND WÜSTNECK/DPA

OZ

Bislang keine Lösung bei Bahnsteighöhen

26.02.2018

Bildungsministerin Hesse wirbt um Schüler

26.02.2018

Parteien gegen Verkauf von Redefin / Sachsen-Anhalt kein Vorbild

26.02.2018