Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schüler aus Wismar gewinnt bei Gedächtnismeisterschaften
Nachrichten MV aktuell Schüler aus Wismar gewinnt bei Gedächtnismeisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 28.07.2019
Bei den 21. Deutschen Gedächtnismeisterschaften sitzen die Teilnehmer auf ihren Plätzen und bearbeiten die erste Aufgabe: Das Einprägen von Vor- und Nachnamen zu 150 Porträtbildern. Quelle: Christoph Schmidt/dpa
Anzeige
Tuttlingen/Waren

Deutschlands beste „Gedächtnissportler“ bei Kindern und Jugendlichen kommen aus Mecklenburg-Vorpommern. Der elfjährige Johann Halluschky und die 17-jährige Lina Bosse gewannen am Wochenende bei den Memo Masters 2019 in Tuttlingen (Baden-Württemberg) in ihren Kategorien, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Halluschky verteidigte damit auch seinen Vorjahrestitel bei den Acht- bis Zwölfjährigen. Beide lernen am Internatsgymnasium in Torgelow (Mecklenburgische Seenplatte), das seit Jahren als Hochburg für Gedächtnissport gilt.

Wismarer Schüler ganz vorn

Die Torgelower Schülerin gewann mit 2959 Punkten vor Annika Hirt aus Karlsbad in Baden, die auf 2201 Punkte kam. Bosse konnte sich unter anderem in 15 Minuten die Vor- und Nachnamen von 57 Personen sowie 41 unbekannte Vokabeln in fünf Minuten merken. Halluschky, der aus Wismar stammt, gewann knapp vor Romy Hämling, die ebenfalls in Torgelow bei Waren an der Müritz lernt.

Talentschmiede Gymnasium Torgelow

In Deutschland gibt es eine Nord- und eine Süddeutsche Meisterschaft, deren Besten sich für das Deutsche Championat qualifizieren. Bei diesem Sport müssen Teilnehmer zehn knifflige Aufgaben lösen.

Das Gymnasium in Torgelow mit Schülern aus dem gesamten Bundesgebiet ist seit Jahren für seine Spitzenleistungen im Gedächtnissport bekannt.

Winfried Wagner