Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwaan erhält drei neue Stolpersteine
Nachrichten MV aktuell

Schwaan erhält drei neue Stolpersteine

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:30 14.02.2020
Drei weitere Stolpersteine zur Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus werden in Schwaan verlegt. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Anzeige
Schwaan

In Schwaan (Landkreis Rostock) werden am kommenden Donnerstag (20. Februar, 9 Uhr) drei Stolpersteine zum Gedenken an Schwaaner Juden verlegt, die im Juli 1942 im KZ Auschwitz ermordet wurden. Wie der Schwaaner Kulturförderverein auf seiner Internetseite mitteilt, wird der Kölner Künstler Gunter Demnig die kleinen Messingplatten in den Gehweg vor dem Pferdemarkt 7 einbringen.

Das war der letzte Wohnort von Willy, Paula und Alice Marcus. Sie wurden am 10. Juli 1942 deportiert.

Willy Marcus (1888-1942), Kaufmann in vierter Generation, führte bis 1938 ein Geschäft für Kolonialwaren in der Brückenstraße 8 (heute: August-Bebel-Straße). Er war der letzte Vorsitzende der Schwaaner „Israelitischen Gemeinde“ bis zu ihrer Auflösung 1915. Seine Frau Paula (1893-1942), geborene Levy, kam aus Bad Sülze. Alice Marcus (1898-1942) war die Schwester von Willy Marcus.

Gedenken nach der Stolperstein-Verlegung

Im Anschluss an die Stolpersteinverlegung gibt es eine Gedenkveranstaltung (10 Uhr) im Kunstraum der Schwaaner „Prof.-Franz-Bunke-Schule“ in der Pfarrstraße 15. Schüler dieser Bildungseinrichtung sowie Rostocker Schüler haben unter Leitung ihrer Lehrerinnen und Künstler der Region am Projekt „Stolpersteine“ gearbeitet und sich mit der Geschichte jüdischen Lebens in Schwaan vertraut gemacht, heißt es. Die Ergebnisse dieses umfangreichen Projekts sollen vorgestellt werden.

Schwaan: Augenzeuge berichtet

Erwartet wird den Angaben zufolge auch der 93-jährige Zeitzeuge Albrecht Josephy-Hablützel aus der Schweiz. Seine Vorfahren waren geschäftlich und durch Heirat mit der Familie Marcus verbunden. Sie waren seit Mitte des 18. Jahrhunderts in Schwaan ansässig und erfolgreiche Kaufleute.

Lesen Sie auch

Von RND/epd

Das Onlineportal Steuertipps.de führt jedes Jahr eine Nutzerumfrage durch, in dem die Finanzämter in Deutschland bewertet werden können. Insgesamt 15 000 Menschen haben deutschlandweit abgestimmt. Diese Finanzämter haben in MV die Nase vorn.

14.02.2020

Volle Hotels und Restaurants sowie der Handel in Mecklenburg-Vorpommern profitieren: Am Tag der Liebenden machen Handel und Tourismusbranche gute Umsätze mit speziellen Menüs, Kuschel-Wochenende, rote Rosen und Pralinen.

14.02.2020

Wie man in den Vereinigten Staaten von Amerika mit Valentinstag umgeht, erklärt OZ-Praktikant Maxwell Honzik. Schon seit seiner Kindheit erlebt er Jahr für Jahr mit, welche Blüten der Rummel um den Tag der Liebe in seiner Heimat treibt. In Deutschland ist da noch viel Platz nach oben.

14.02.2020