Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwarzarbeit: Polizei und Zoll durchsuchen Wohnungen und Gaststätte in Binz
Nachrichten MV aktuell Schwarzarbeit: Polizei und Zoll durchsuchen Wohnungen und Gaststätte in Binz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 05.09.2019
Am Mittwochabend gab es Durchsuchungen von Bundespolizei und Zoll in Binz auf Rügen. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Binz/Elsterwerda/Riesa

Großeinsatz von Zoll und Polizei am Mittwochabend in Binz auf Rügen, Elsterwerda (Brandenburg) und Riesa (Sachsen). Die Beamten ermitteln gegen zwei Männer, die Arbeitskräfte aus Albanien und Mazedonien illegal nach Deutschland gebracht und in der Gastronomie beschäftigt haben sollen, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Den Lohn sollen sie den Arbeitern vorenthalten haben.

140 Beamte im Einsatz

Polizei- und Zollbeamte durchsuchen am Mittwochabend eine Gaststätte in Binz auf Rügen Quelle: Bundespolizei

In Binz auf Rügen durchsuchten die Beamten Wohnungen und eine Gaststätte. Insgesamt haben die 140 Beamten den Angaben zufolge bundesweit acht Wohnungen und Restaurants durchsucht und dabei umfangreiches Beweismaterial gesichert. Unter anderem seien Geschäftsunterlagen, Computer und Speichermedien beschlagnahmt worden. Die Beamten hätten auch vier Personen entdeckt, die sich unerlaubt in Deutschland aufhielten. Zwei sind albanischer und zwei mazedonischer Herkunft.

Anzeige

Staatsanwaltschaft Stralsund führt Ermittlungen

Die Ermittlungen führen die Staatsanwaltschaft Stralsund und das Hauptzollamt Stralsund. Kräfte der Bundespolizeiinspektionen Stralsund und Dresden, des Hauptzollamtes Stralsund sowie der Bundespolizeiabteilung Blumberg kamen zum Einsatz. Es geht um Schleuserkriminalität und Schwarzarbeit. Die Taten werden mit Freiheitsstrafen bis zu 10 Jahren geahndet

Mehr zum Thema:

Razzia in Prora: Illegal Arbeiter eingeschleust

1200 Einsatzkräfte durchsuchen Wohn- und Firmenräumen – zwei Festnahmen

Von Hannes Stepputat