Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schweinepest im Anmarsch: Behörden in MV bereiten sich auf Seuchen-Alarm vor
Nachrichten MV aktuell Schweinepest im Anmarsch: Behörden in MV bereiten sich auf Seuchen-Alarm vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:21 20.11.2019
Polnische Veterinärbehörden trainieren bei einer Notfallübung für das Auftreten der Afrikanischen Schweinepest. Quelle: Marcin Bielecki/dpa
Anzeige
Rostock

MV wappnet sich gegen den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest: Sollte es in den nächsten Tagen zu einem Ausbruch, der für Wild- und Hausschweine tödlich verlaufenden Seuche, kommen, tritt ein Notfallplan in Kraft, den die zuständigen Landes- und Kreisbehörden aufgestellt haben. „Vorbild ist das Verfahren, das in Tschechien im Umgang mit der Afrikanischen Schweinepest erfolgreich angewandt worden ist“, sagte der Leiter des Forstamtes Schuenhagen in der Nähe von Stralsund, Andreas Baumgart. In Tschechien sind seit April 2018 keine neuen Fälle mehr gemeldet worden.

Bereits 20 verendete Wildschweine in Westpolen

Wann das Virus nach Mecklenburg-Vorpommern eingeschleppt wird, dürfte nach den weiteren Fällen in Polen nur eine Frage der Zeit sein. Dort waren in den vergangenen Tagen nach einem Zufallsfund in der Nähe der Grenze zu Deutschland 20 verendete Wildschweine entdeckt worden, bei denen der Erreger nachgewiesen worden ist. Dazu war auch ein Experte des Greifswalder Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), das für die Gefahrenbewertung der Tierseuche zuständig ist, nach Polen gereist. Das Risiko einer Einschleppung besonders über den Menschen, aber auch migrierende Wildschweine sei als hoch einzuschätzen, sagte die Sprecherin des Instituts, Kristin Schalkowski. Für Menschen ist das Virus ungefährlich.

Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums sei das Krisenmanagement, sollte im Nordosten ein infiziertes Wildschwein gefunden werden, Sache der betroffenen Landkreise und kreisfreien Städte. „Dann tritt bei uns ein Stab zusammen, der zentral über alle Maßnahmen entscheidet“, betonte der Sprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen, Olaf Manzke. Kernstück bei der Bekämpfung der Schweinepest ist ein 50 Kilometer langer, mobiler Elektrozaun, der zentral auf dem Gelände des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei in Rostock gelagert wird. Den Aufbau übernimmt im Ernstfall eine Tochtergesellschaft der Landesforstanstalt. Ausgewählte Mitarbeiter seien in den vergangenen Wochen entsprechend geschult worden und sofort einsatzbereit, sagte Forstamtschef Baumgart.

Kommentar: Till hat einen Plan gegen die Schweinepest

Schweinehalter können nur hoffen

Vor dem Aufbau des Zaunes würden Baumgart zufolge drei Bereiche definiert: eine innere Hochrisikozone, eine Gefahrenzone sowie eine äußere Pufferzone. Zudem werde innerhalb der Hochrisikozone alles Schwarzwild erlegt. Durch den Zaun werde vermieden, dass bereits infizierte Tiere weiterziehen beziehungsweise gesunde Tiere in das Gebiet eindringen können. „Das Virus kann dann dort seine Arbeit verrichten“, sagte FLI-Vizepräsident, Professor Franz Conraths.

Die Schweinehalter setzen unterdessen darauf, dass diese Strategie aufgeht. „Wichtig ist, die Ställe unter Verschluss zu halten“, sagte der Präsident des Landesbauernverbandes, Detlef Kurreck. Es sei zu hoffen, dass die Radien, in denen das Virus ausbrechen könnte, möglichst eng gehalten würden. Bricht die Schweinepest in einem Betrieb aus, müssen dort alle Tiere rasch getötet werden.

Mehr zum Autor

Mehr zum Thema:

Forscher aus Greifswald untersucht Schweinepest-Fälle in Polen

Alles muss ausprobiert werden

Riems: Mehr Einsatz für Tiergesundheit in der Welt nötig

Von Benjamin Fischer

Schulen in Mecklenburg-Vorpommern können vielerorts den obligatorischen Schwimmunterricht nicht vollständig sicherstellen. Das hat Folgen: Etwa ein Drittel der Grundschüler kann nicht richtig schwimmen. Nun sollen Vereine und Rettungsschwimmer helfen.

20.11.2019

Fans können nun endlich Teil zwei der Erfolgsstory „Frozen“ auf den Kinoleinwänden sehen. Für die große Premiere im Rostocker Capitol am Mittwoch haben sich einige kleine Besucher besonders schick gemacht.

21.11.2019

Für Tausende Gefangene war er ein Ort des Schreckens, jetzt wird das Rostocker Stasi-Gefängnis saniert. Die schaurige Atmosphäre des Ortes wird durch unerwartete Entdeckungen während der Arbeiten noch verstärkt.

20.11.2019