Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwere Vorwürfe von Leonies Mutter gegen Stiefvater David H.
Nachrichten MV aktuell Schwere Vorwürfe von Leonies Mutter gegen Stiefvater David H.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 04.04.2019
Gedenkkreuz an der Wolgaster Chausseestraße für die in Torgelow verstorbene sechsjährige Leonie.
Gedenkkreuz an der Wolgaster Chausseestraße für die in Torgelow verstorbene sechsjährige Leonie. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Torgelow

Der Stiefvater der toten Leonie aus Torgelow bleibt weiter in Haft. Anwalt Bernd Raitor hat am Donnerstag seinen Antrag auf Haftprüfung am Amtsgericht Pasewalk zurückgezogen. Aus taktischen Gründen, wie der Nordkurier jetzt berichtet. Leonies Mutter hatte demnach den Mordverdächtigen David H. zuvor in einer Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft schwer belastet. „Nach ihren Angaben soll er das Mädchen geschlagen haben“, sagte Anwalt Raitor der Zeitung. In dieser Lage hätte das Gericht den Antrag auf Freilassung von David H. wohl abgelehnt. Um seinen Mandanten nicht ins offene Messer laufen zu lassen, habe Raitor den Antrag auf Haftprüfung kurzfristig zurückgezogen. Die Staatsanwaltschaft wollte sich zu Details aus den Vernehmungsprotokollen nicht äußern.

Der erste Polizei-Einsatz, die Anteilnahme an dem Tod des Mädchen, die Flucht des Tatverdächtigen und die tagelange Suche nach ihm: Hier finden Sie Bilder zum tragischen Tod von Leonie aus Torgelow.

Leonie war am 12. Januar tot in der Wohnung in Torgelow gefunden worden. Kurz nach dem Vorfall war der Stiefvater geflohen, konnte aber nach einer Woche gefasst werden. Seit zweieinhalb Monaten sitzt er in U-Haft. Gegen ihn wird wegen Verdachts des „Mordes durch Unterlassen“ ermittelt.

OZ