Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwerer Unfall auf A20: Auto überschlägt sich, Mann lebensbedrohlich verletzt
Nachrichten MV aktuell Schwerer Unfall auf A20: Auto überschlägt sich, Mann lebensbedrohlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 18.05.2019
Ein kaputtes Auto steht nach einem Unfall auf der A20. Quelle: Felix Gadewolz
Neubrandenburg

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 20 sind vier Menschen verletzt worden, davon schwebt ein 42-Jähriger aus Berlin in Lebensgefahr. Laut Polizei musste ein 25-Jähriger gegen 22.40 Uhr mit seinem Auto zwischen den Anschlussstellen Altentreptow und Neubrandenburg Nord Gegenständen auf der Fahrbahn ausweichen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, geriet in die Bankette und überschlug sich. Das Auto wurde wieder auf die rechte Fahrspur geschleudert und blieb mitten auf der Autobahn unbeleuchtet stehen.

Verletzte retten sich aus Autowrack und warnen Verkehr mit Lampe

Der 25-jährige Fahrer, ein Pole der im niedersächsischen Vechta lebt, wurde leicht verletzt. Sein 37-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt. Beide konnte sich jedoch selbstständig aus dem Autowrack befreien. Über eine Taschenlampe versuchten sie andere Fahrer mit Leuchtsignalen vor dem kaputten Pkw zu warnen.

 

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 20 sind vier Menschen verletzt worden, davon schwebt ein 42-Jähriger aus Berlin in Lebensgefahr.

Berliner kracht in Unfallfahrzeug: Lebensgefahr

Dies funktionierte jedoch nicht. Ein 42-jähriger Berliner sah den verunfallten Pkw auf der Autobahn zu spät. Er krachte in das Auto, es wurde in die Mittelschutzleitplanke geschleudert. Bei dem Zusammenstoß wurden Mann lebensbedrohlich verletzt. Sein 13-jähriger Sohn wurde leicht verletzt. Alle Verletzten wurden mittels Rettungswagen in das Klinikum Neubrandenburg gebracht.

A20 für zwei Stunden voll gesperrt

Im Einsatz befanden sich zwei Notärzte, vier Rettungswagen und die Freiwilligen Feuerwehren Werder und Kölln. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch angeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die A20 in Richtung Stettin für rund zwei Stunden voll gesperrt werden.

kst/RND

MV aktuell Interesse an Spaziergängern mit Hunden - Junger Wolf streift in Lübeck umher

Der Wolf macht auch vor den Grenzen einer Großstadt nicht halt. Im Lübecker Stadtforst streift ein junger Wolf umher, der auffälliges Interesse an Spaziergängern mit Hunden hat. Er sei aber nicht aggressiv, beruhigt ein Experte.

18.05.2019

Hollands Königspaar besucht Schwerin und Rostock und viele wollen den Monarchen zujubeln. Was tun, um nicht in der Menge der Schaulustigen unterzugehen? Mit diesen speziellen Präsenten ziehen Sie die Aufmerksamkeit der Monarchen auf sich.

19.05.2019

Was Parteien in MV in der Europäischen Union sehen: SPD, CDU, Linke, Grüne und FDP werben vor der Wahl mit Vorteilen für den Nordosten – die AfD will raus aus dem Euro und den „Dexit“. Programme im Vergleich.

18.05.2019