Schwesig: Manfred Stolpe war „großartiger Ministerpräsidenten und echter Landesvater“
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwesig: Manfred Stolpe war „großartiger Ministerpräsidenten und echter Landesvater“
Nachrichten MV aktuell

Schwesig: Manfred Stolpe war „großartiger Ministerpräsidenten und echter Landesvater“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 30.12.2019
Manuela Schwesig (SPD) mit Manfred Stolpe. Ein Bild aus dem Jahr 2017.
Manuela Schwesig (SPD) mit Manfred Stolpe. Ein Bild aus dem Jahr 2017. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Anzeige
Schwerin/Potsdam

Er habe die Entwicklung Brandenburgs nach 1990 ganz entscheidend geprägt, sagte die SPD-Politikerin. Stolpe sei außerdem ein engagierter Streiter für Augenhöhe im vereinten Deutschland gewesen. Mit seiner ausgleichenden und ruhigen Art habe er sich sehr hohes Ansehen erworben. Stolpe war in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren gestorben, wie die Staatskanzlei in Potsdam mitteilte.

„Als ich Anfang der neunziger Jahre in Brandenburg aufgewachsen bin, waren Manfred Stolpe und Regine Hildebrandt die Persönlichkeiten, die mich mit ihrem Eintreten für soziale Gerechtigkeit und für Augenhöhe im vereinten Deutschland besonders beeindruckt haben“, sagte Schwesig.

Manfred Stolpe habe Mut machen können

Auch nach Ende seiner politischen Tätigkeit habe er immer wieder für Respekt vor ostdeutschen Lebensleistungen geworben. „Ich habe ihn auf verschiedenen Veranstaltungen getroffen. Unsere persönlichen und politischen Gespräche habe ich immer sehr geschätzt. Es hat uns, der nachfolgenden Generation, Mut gemacht, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.“

Lesen Sie auch unseren Nachruf

Von RND/dpa