Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Schwesigs erstes Interview nach Krebsdiagnose: „Die Nachricht war ein Schock für mich“
Nachrichten MV aktuell Schwesigs erstes Interview nach Krebsdiagnose: „Die Nachricht war ein Schock für mich“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 26.10.2019
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im OZ-Gespräch im Rostocker Medienhaus. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Ministerpräsidenten Manuela Schwesig (SPD) ist optimistisch, ihre schwere Krebserkrankung besiegen zu können. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich wieder gesund werde“, sagte sie im Gespräch mit der OZ, ihrem ersten großen Interview seit der öffentlichen Bekanntgabe der Diagnose.

Schwesig sei klar geworden, dass Gesundheit keine Selbstverständlichkeit ist. „Natürlich war diese Krebsdiagnose ein großer Schock für mich, vor allem für meine Familie. Ich habe mich zunächst damit auseinandersetzen müssen. Gibt es die Perspektive wieder gesund zu werden? Die gibt es für mich, das ist sehr wichtig“, sagte sie.

Viel Kraft schöpfe sie aus dem Rückhalt, den sie von dem Menschen in ihrem Umfeld, aber auch auf der Straße spüre. „Ich habe viel Post bekommen aus ganz Deutschland und werde von vielen Menschen auf der Straße angesprochen.“

Das ganze Interview lesen Sie hier.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Kreise von OZ-Mitarbeitern: Philip Smirnow (von links), Nora Schreiter, Lena-Marie Walter, OZ-Chefreporter Frank Pubantz, Manuela Schwesig, OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, Isabella Schwiermann, Steffi Dittgen, Julia Veckenstedt und Julia Mittag. Quelle: Frank Söllner

Von OZ

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sieht Klimaschutz als ein zentrales Thema im kommenden Jahrzehnt an. Vom Bund fordert sie mehr Geld für den Nahverkehr. Kritiker entgegnen: MV sollte erstmal selbst seine Hausaufgaben machen.

25.10.2019

Überraschungscoup: Bildungsministerin Bettina Martin setzt ihren Vorgänger Mathias Brodkorb (beide SPD) als Aufsichtsratschef der Unimedizinen ein. Dafür legt dieser sein Landtagsmandat nieder – verbessert sich aber finanziell.

25.10.2019

Die Hochzeit zwischen der gebürtigen Neubrandenburgerin Cindy Riedel und ihrem Ehemann Alexander H. soll inszeniert gewesen sein. Am 8. Juli haben die beiden sich im Rahmen eines TV-Formats das Ja-Wort gegeben. Noch vor der Ausstrahlung am 27. Oktober kamen nun Gerüchte auf.

25.10.2019