Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell An diesen Orten haben Bukow und König im neuen Rostocker „Polizeiruf“ ermittelt
Nachrichten MV aktuell

„Söhne Rostocks“ An diesen Orten wird im neuen Rostocker „Polizeiruf 110“ ermittelt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 19.01.2020
Weiß Michael Nordens Mutter (Cornelia Heyse), wo ihr Sohn ist? Es ermitteln Katrin König (Anneke Kim Sarnau, links) und Sascha Bukow (Charly Hübner, Mitte). Quelle: NDR Presse und Information/ /Christine Schroeder
Anzeige
Rostock

Alexander Bukow und Katrin König ermitteln wieder. Der neue „Polizeiruf 110“ spielt an ganz unterschiedlichen Orten in Rostock. Was passiert wo? Und wann genau? Hier die chronologische Auflistung aller Drehorte in der Hansestadt.

0:27 min: Alexander Bukow sitzt in seinem Auto am Wasser und ruft seine Kollegin Katrin König an: „Raten Sie mal, wo ich bin!“. An der Warnow vielleicht? Der Ort ist wegen der Dunkelheit schlecht auszumachen.

1:20 min: Alexander Bukow begibt sich in den Matrosenweg von Rostock, der liegt in Gehlsdorf. Eine herrschaftliche Villa ist zu sehen. Wirklich Rostock?

9:08 min: Die Ermittlungen führen Bukow in die Rostocker Strandstraße zur Wohnung der Freundin des Gesuchten. Eine Frau schaut aus dem Fenster und spricht Bukow an. Ganz klassisch.

12:34 min: Autofahrt der Ermittler durch Rostock. Wahrscheinlich Hamburger Straße.

20:58 min: Der Hauptverdächtige Michael Norden trifft sich mit seiner Freundin. Im Hintergrund Hochhäuser. Warnowallee?

Polizeiruf Drehorte Quelle: Arno Zill

25:32 min: Katrin König parkt ihren Mercedes am ehemaligen Fähranleger Am Kabutzenhof, in der Nähe des Matrosendenkmals.

27:06 min: Zugriff in Lütten Klein. Ermittler Anton Pöschel stellt die Freundin des Mordopfers. Das ist die Warnowallee.

41:26 min: Alexander Bukow kommt aus der Kneipe „Pirat“ in der Leonhardstraße und trifft danach am Brink seinen Vorgesetzten Henning Röder. Der kommt gerade aus einer Sauna, sagt er. Welche Sauna mag das gewesen sein?

41:58 min: Alexander Bukow streift etwas ziellos durch die Kröpeliner-Tor-Vorstadt, das müsste die Doberaner Straße sein.

45:18 min: Klassische Luftaufnahme der Rostocker Innenstadt von Südosten aus. Gleich danach wird die Polizei in den Krippenstieg gerufen. Den gibt’s aber in Rostock nicht.

50:51 min: Die alten Bootshäuser am Mühlendamm sind im Bild. Und ein ziemlich verzweifelter Hauptverdächtiger.

Bildergalerie: Blick in den Polizeiruf aus Rostock

Handlungsort Rostock: Hier ist das Ermittlerduo Alexander Bukow (Charlie Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) im Einsatz.

55:30 min:Wieder die Bootshäuser am Mühlendamm. Die Gegend wird immer wichtiger in diesem Krimi. Im Hintergrund ist Entengeschnatter zu hören.

60:09 min: Ein Luftbild vom Mühlendamm und den umliegenden Bootshäusern. Dann Nahaufnahmen: Die Polizei trifft an den Bootshäusern ein. Spannend!

64:40 min: Katrin König steht mit ihrem Auto genau an der Stelle, an der Alexander Bukow am Beginn des Filmes war. Wieder stellt sich die Frage: Ist das in Rostock?

73:35 min:Überseehafen Rostock. Die Fähre „Tom Sawyer“ legt an. Die Spannung steigt weiter.

74:39 min: Die Ermittler sind mit dem Auto auf dem Weg zum Fähranleger. Dann wird die Fähre „Tom Sawyer“ wichtig.

80:58 min:Der mutmaßliche Sohn des Hauptverdächtigen irrt verzweifelt durch Rostock, die Gegend sieht sehr nach Kröpeliner-Tor-Vorstadt aus.

83:05 min: Nächtliche Fahrt der Ermittler durch Rostock, im Hintergrund ist die Warnowallee zu sehen. Der Fall nähert sich einer Lösung.

87:48 min: Alles ist aufgeklärt. Abspann.

Mehr zum Thema:

Von Thorsten Czarkowski

Vor etwa zehn Monaten wurde die schwangere Maria (18) aus Zinnowitz auf Usedom grausam ermordet. Die Mörder sind inzwischen verurteilt. Doch das Verbrechen ist juristisch noch nicht endgültig aufgearbeitet.

19.01.2020

Medizin-Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich auf der „Arab Health“ in Dubai, der weltweit zweitgrößten Messe der Gesundheitswirtschaft. Sie zeigen dort Spitzenleistungen – von der Biotechnologie bis hin zu Softwarelösungen.

19.01.2020

25 Jahre war Arnim Camps selbst auf dem Motorrad unterwegs, jetzt ist er schwer an Krebs erkrankt. Seine Biker-Freunde überraschten ihn in Rostock mit einer besonderen Aktion. Vom Hospiz ging es auf Tour.

19.01.2020