Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Letzte Hoffnung: Immuntherapie – So können Sie für Anton (3) in Greifswald spenden
Nachrichten MV aktuell

Spendenaufruf: So können sie für Anton in Greifswald spenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 19.08.2020
Anton „Superman“ Melnikow aus Moskau braucht Hilfe. Nach einer Gehirntumor-OP setzt er auf eine Therapie. Im Bild: Mama Alena, Anton (3) und Prof. Holger Lode. Quelle: Anne Ziebarth
Anzeige
Greifswald

Ein Nierentumor bedroht das Leben des dreijährigen Antons aus Moskau. „Neuroblastom“ lautet die korrekte Diagnose, eine seltene Krebserkrankung mit äußerst geringen Heilungschancen. Jetzt ist Anton, der sonst mit seiner Familie in Moskau wohnt, in Greifswald, um mit einer Immuntherapie weiter gegen den Krebs zu kämpfen.

Diese Immuntherapie an der Universitätsmedizin könnte die letzte Hilfe gegen die Krankheit sein. Doch die Kosten von über 400 000 Euro kann die Familie nicht aufbringen. Sie hoffen auf Spenden der OZ-Leser.

Anzeige

Die ganze Geschichte lesen Sie hier: Anton (3) aus Greifswald: Auch ein Supermann braucht Hilfe gegen den Krebs

So können Sie für Anton spenden

Wer Anton helfen möchte, wird um eine Spende mit dem Betreff „Anton“ auf das Konto des Vereins „Hoffnungsanker“ gebeten, der sich auf die Unterstützung osteuropäischer Kinder spezialisiert hat.

Spendenkonto Hoffnungsanker e.V.

IBAN: DE58 1505 0500 0102 0326 53

BIC: NOLADE21GRW

Von OZ