Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Stadt setzt auf Tagungstourismus
Nachrichten MV aktuell Stadt setzt auf Tagungstourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 28.02.2014
Bei manchen Veranstaltungen platzt das Krupp-Kolleg aus allen Nähten. Doch vor allem fehlen bei großen Tagungen Hotelbetten.
Bei manchen Veranstaltungen platzt das Krupp-Kolleg aus allen Nähten. Doch vor allem fehlen bei großen Tagungen Hotelbetten. Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Greifswalder Touristiker träumen von einem großen Hotel in Innenstadtnähe. „Bisher haben wir in Greifswald das Problem, dass man bei größeren Konferenzen gar nicht alle Gäste in der Innenstadt unterbringen kann“, sagt Fabian Feld, Experte für Wirtschaft und Tourismus in der Stadtverwaltung. Die Betten in der Altstadt reichten dann nicht aus, viele Gäste müssten sich in anderen Stadttteilen oder sogar im Umland einquartieren. „Das ist natürlich unattraktiv.“

Und es steht einer Vermarktungsstrategie im Weg: Die Stadt, der Stadtmarketingverein und der Fremdenverkehrsverein wollen Greifswald zusammen mit weiteren Partnern als Tagungs- und Kongressstandort in ganz Deutschland und dem Ausland bekannter zu machen – um in Phasen des stagnierenden Urlaubstourismus zusätzliche Besucher in die Stadt zu locken.

Nach groben Schätzungen des Stadtmarketingvereins reisten im vergangenen Jahr rund 4000 Tagungstouristen nach Greifswald. Doch es könnten mehr werden, glaubt Anja Mirasch vom Stadtmarketingverein. In den kommenden Monaten will sie genauer analysieren, wieviele geeignete Säle es in der Stadt gibt, wieviele Betten, Konferenzen und Besucher.

Die Stadt sucht derweil schon nach einem Investor für ein Hotel mit mindestens 30 Betten in Innenstadtnähe. Laut Fabian Feld gäbe es am Museumshafen oder in Wieck geeignete Grundstücke.

 



Sybille Marx