Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Störtebeker auf Rügen: Akteur im Krankenhaus – Regisseur übernimmt
Nachrichten MV aktuell Störtebeker auf Rügen: Akteur im Krankenhaus – Regisseur übernimmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 17.08.2019
Goedeke (Alexander Hanfland), Albrecht von Pecatel (Norbert Braun) und Störtebeker (Alexander Koll (v. li.) kämpften Seite an Seite. Quelle: Jens-Uwe Berndt
Anzeige
Ralswiek

Norbert Braun, einstiger Störtebeker-Darsteller und im aktuellen Stück der Festspiele als Albrecht von Pecatel auf der Bühne, ist schwer erkrankt und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Rolle wird vom Regisseur des Stücks „Schwur der Gerechten“, Marco Bahr, übernommen. Wie lange Norbert Braun ausfällt, ist im Moment noch völlig unklar.

Der 1952 in Waren geborene Braun verkörperte den Störtebeker von 1993 bis 2001. Seit 2007 ist er nun wieder in Ralswiek zu sehen und besetzte zuletzt auch die Rolle des Vaters des neuen Klaus Störtebekers, Alex Koll.

Impressionen aus dem Stück „Schwur der Gerechten“

In seiner Rolle des Albrecht von Pecatel kommt nun Regisseur Bahr die Aufgabe zu, während des dänisch-mecklenburgischen Erbfolgekrieges von 1376 bis 1395 die Stadt Stockholm besetzt zu halten.

Der „Schwur der Gerechten“ läuft noch bis zum 7. September.

Mehr zum Thema:

Video-Interview mit dem Regisseur: Lippi mag’s live

Video: So war die Generalprobe der Störtebeker-Festspiele

Halbzeit bei Störtebeker Festspielen: Notarzteinsatz verzögerte Beginn um 20 Minuten

Söldner Arne erfand die Kampfszenen bei Störtebeker

Unfall mit voll besetztem Bus bei Störtebeker-Festspielen auf Rügen

Von Jens-Uwe Berndt

Ab Freitagnachmittag müssen sich Autofahrer in Rostock in Geduld üben. Die Steintorkreuzung wird teilweise gesperrt, die Hamburger Straße ist komplett dicht. Bei einigen Bussen ändern sich die Abfahrtzeiten.

16.08.2019

Der Bestand der Vögel sei viel zu groß und gefährde Fischer in ihrer Existenz.

16.08.2019

Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen, die in der Nacht vom 9. auf den 10. August elf Autos in Sukow (Ludwigslust-Parchim) zerkratzt haben. Bei allen Fahrzeugen wurde jeweils die Fahrerseite beschädigt.

16.08.2019