Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Studie: Der Osten holt bei Tariflöhnen auf
Nachrichten MV aktuell Studie: Der Osten holt bei Tariflöhnen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:55 28.09.2015
Mehr in der Lohntüte mit Tarif.
Mehr in der Lohntüte mit Tarif. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Rostock

25 Jahre nach der Wiedervereinigung hat der Osten bei den Tariflöhnen den Westen fast eingeholt. Das Lohnniveau in Unternehmen, die nach Tarif zahlen, liegt inzwischen im Schnitt bei 97 Prozent des Westniveaus. 1991 waren es laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung noch 60 Prozent.

Allerdings ist im Nordosten nur jede vierte Firma tarifgebunden. Die Hälfte aller Beschäftigten in der freien Wirtschaft werden nicht nach einem solchen zwischen Unternehmen oder Arbeitgeberverbänden und einer Gewerkschaft ausgehandelten Abkommen bezahlt.

Ganz anders sieht es bei den nicht tarifgebundenen Unternehmen im Osten und damit auch in Mecklenburg-Vorpommern aus: Sie zahlen bis heute 17 Prozent weniger als im Westen.

Doch selbst bei den einzelnen Tarifverträgen gibt es weiterhin erhebliche Unterschiede. Die größte Abweichung zum Westniveau sieht die Studie in der Landwirtschaft in MV: Hier bekommen die Beschäftigten ein Viertel weniger als ihre Westkollegen. Auch im Gastgewerbe werden die Beschäftigten im Osten nach wie vor oft schlecht bezahlt.



OZ