Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Superheld Amthor
Nachrichten MV aktuell Superheld Amthor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 01.02.2019
Philipp Amthor als Che Guevara, verfolgt und gemocht von den „Philipp Amthor Ultras“ auf Facebook. Quelle: Frank Pubantz
Anzeige
Greifswald

Philipp Amthor (26) ist der Che Guevara der Europäischen Union, so berühmt wie Jesus Christus und braucht in Sachen Popularität einen Vergleich mit dem Weihnachtsmann nicht zu fürchten. Seit der Benjamin der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag die AfD zum geforderten Burka-Verbot rhetorisch stark das Fürchten lehrte, wächst seine Jüngergemeinde an, hat die Facebookseite „Philipp Amthor Ultras“ rund 2000 Fans gesammelt, die neuen satirischen Posts entgegenhecheln.

Da wird der Greifswalder – Markenzeichen: Hornbrille und Oberlehrer-Reden – zum Geheimkandidaten für den CDU-Vorsitz oder mit einem besserwisserischen Kind verglichen. Zentrale Rollen spielen das Grundgesetz, Sachthemen und konservative Werte – Amthors DNA.

Man könnte das Trollen nennen. Oder Verballhornung. Ben nennt es Bewunderung. Er ist einer der beiden Ultras, die „PA“ durchs Internet tragen. Das meint er ernst, obwohl er, ein Linker aus Bremen, den CDU-Mann niemals wählen würde, wie er sagt. Aber: PA sei gut für den politischen Diskurs, habe viele junge Menschen wieder wachgerüttelt. „Er stellt den Populismus quer.“

Amthor selbst findet die Satire gut. Sprach's und flog im Superhelden-Modus den Sachthemen entgegen. Die Demokratie kann aufatmen.

 Mehr zum Thema:

Philipp Amthor greift Schwesig an: „Sie hat nicht das Format“

CDU MV vor Parteitag: Amthor wählt Spahn – Konservativer Kreis überraschend ohne Favoriten

Frank Pubantz

In Torgelow (Vorpommern-Greifswald) hat sich ein Mann am Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 20-Jährige sei einem Polizisten aufgefallen, weil er mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs gewesen sei, teilte die Polizei am Donnerstag.

31.01.2019

Seine Kontakte zu mutmaßlichen Islamisten in Schleswig-Holstein und der Verdacht auf illegalen Drogenhandel bringen einen 34-jährigen Iraker aus Ludwigslust möglicherweise in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft stellte am Donnerstag in Schwerin Haftantrag.

31.01.2019

Im Prozess um eine lebensgefährliche Messerattacke auf einen älteren Mann in einer Gartenanlage in Neubrandenburg schweigt der Angeklagte. „Ich will dazu nichts sagen“, erklärte der 39-Jährige am Donnerstag am Amtsgericht Neubrandenburg.

31.01.2019