Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
MV aktuell Billig tanken in Polen: So günstig ist Sprit seit Montag – Preise sinken weiter
Nachrichten MV aktuell

Tanken in Polen: Preise sinken - so günstig ist Sprit seit Montag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 21.12.2021
An die Tankstelle im neuen Swinemünder Einkaufspark kurz hinter der Grenze kommen täglich viele hundert deutsche Fahrzeuge zum Tanken. Mit der Steuersenkung werden es noch mehr werden.
An die Tankstelle im neuen Swinemünder Einkaufspark kurz hinter der Grenze kommen täglich viele hundert deutsche Fahrzeuge zum Tanken. Mit der Steuersenkung werden es noch mehr werden. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Swinemünde

Fahren wir jetzt bald alle zum Tanken nach Polen? Seit Montag ist in Polen das Tanken von Benzin, Diesel und Flüssiggas noch einmal deutlich billiger geworden. Der Staat hat für die kommenden fünf Monate bis Ende Mai 2022 die Mehrwert- und die Kraftstoffsteuer gesenkt. Ab Januar sollen beide ganz entfallen. Die Ermäßigungen bei den Steuern sind Teil des „Inflationsschutzschildes“, wie es in Polen heißt, und sollen die Bürger entlasten. Die Kosten für den Staat werden mit mehr als 1,3 Milliarden Zloty beziffert.

An den polnischen Tankstellen sank der Preis am Montag für EU95-Benzin um durchschnittlich 0,18 Zloty pro Liter. Öl sank um 0,10 und Gas (LPG) um etwa 0,18 Zloty pro Liter. Damit beträgt der aktuelle Preis für Benzin etwa 5,70 bis 5,75 Zloty pro Liter. In Stettin ist es sogar noch günstiger, dort liegt der Benzinpreis nur bei 5,50 Zloty pro Liter.

Wenn ab 1. Januar an den polnischen Tankstellen Mehrwert- und Kraftstoffsteuer komplett entfallen, wird es noch günstiger. Zum Vergleich: Der Umrechnungskurs betrug am Dienstag für einen Zloty 0,22 Euro.

Tanktourismus in Corona-Zeiten problematisch

Gerold Jürgens, Präsident des Unternehmerverbandes Vorpommern, sieht die Preissenkung für Kraftstoffe in Polen mit gemischten Gefühlen. Einerseits sei es für Menschen in Vorpommern durch die Nähe zu Polen möglich, schnell günstig tanken zu können. „Aber Tanktourismus in Coronazeiten halte ich für problematisch, denn Polen ist als Hochrisikogebiet eingestuft“, sagt er.

Zwar können Tagestouristen, die sich nicht länger als 24 Stunden in Polen aufhalten, ohne Beschränkungen die Grenze passieren. Dennoch sieht Jürgens eine große Gefahr gerade für die Verbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus. „Statt zuzusehen, wie der Tanktourismus ins Nachbarland zunehmen wird, sollte sich die Bundesregierung Gedanken machen, wie sie die Bevölkerung hier ähnlich wie in Polen für fünf Monate von bestimmten Steuern befreit. Dann bleiben die Leute im Land. Man kann doch auch mal von Polen lernen“, empfiehlt der Chef des Unternehmerverbandes.

Auf Usedoms Straßen wird es wieder eng

Auch viele Handwerker und Gewerbetreibende in der Region verweisen darauf, dass MV ein Flächen- und damit ein Pendlerland sei, wo die Beschäftigten zur Arbeit oft lange Wege zurücklegen müssen. „Die hohen Kraftstoffpreise in Deutschland treffen uns Handwerker, genau wie die Transportunternehmen und viele Arbeitnehmer, hart. Da ist das billige Tanken verlockend. Aber gerade Usedom hat schon den größten Teil des Jahres wegen der enormen Urlauberzahl ein Verkehrsproblem“, sagt Axel Hochschild, Präsident der Handwerkskammer für Vorpommern.

Nun komme ab Februar noch die Reparatur der Peenebrücke über viele Monate hinzu. „Und dann noch die Tanktouristen. Wenn ab Januar Benzin und Diesel um die 40 Cent weniger kosten als hierzulande, ist doch klar, dass viele Vorpommern zum Tanken nach Swinemünde fahren“, so Gerold Jürgens.

Tankstellenbetreiber freuen sich

In Swinemünde unterdessen freuen sich die Tankstellenbetreiber/-besitzer, dass die polnische Bevölkerung entlastet und der Tanktourismus angekurbelt wird. Tomasz Klimas, Betreiber der Tankstelle im neuen Swinemünder Einkaufspark 200 Meter hinter der Grenze, der setzt auf den Preisunterschied – und freut sich, dass seine Ende Oktober in Betrieb genommene Tankstelle 20 Zapfsäulen hat.

Ihr Newsletter von Deutschlands schönster Insel

Jeden Freitag um 18 Uhr erhalten Sie von uns einen Newsletter in Ihr Postfach. Wir zeigen Ihnen, dass Deutschlands schönste Insel, nämlich Usedom, viel mehr zu bieten hat als nur Sonne und Sand.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In Polen waren schon vor der Preissenkung bei Kraftstoff die Preise um bis zu 20 Cent pro Liter niedriger als in Deutschland. Die Bundespolizei wird nun strenger kontrollieren: Zum gefüllten Tank des Fahrzeugs darf maximal ein 20-Liter-Kanister zusätzlich über die Grenze mitgebracht werden.

Von Cornelia Meerkatz