Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Terror-Verdacht? Polizist in Rostock festgenommen
Nachrichten MV aktuell Terror-Verdacht? Polizist in Rostock festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 28.11.2019
Festnahme in Rostock: Gegen einen weiteren Polizisten wird wegen Besitzes von Kriegswaffen ermittelt (Symbolfoto). Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Rostock

Polizist unter schwerem Verdacht: Sicherheitsbehörden haben einen Beamten der Wasserschutzpolizei in Rostock festgenommen, der im Verdacht steht, illegal Waffen oder Munition zu besitzen. Der 53-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.

Harald Nowack, Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock, bestätigt den Vorfall. Es gebe einen Anfangsverdacht „wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz“, so Nowack. Der Verdächtige habe „sich eingelassen“. Dabei handele es sich um einen „Zufallsfund“. Denn ursprünglich sei im Zuge eines Disziplinarverfahrens gegen den Polizisten ermittelt worden. Bei einem Hausbesuch hätten die Ermittler dann die illegalen Gegenstände gefunden. Was genau, das sagte Nowack nicht. Die Ermittlungen dauerten an. Zu Kriegswaffen zählen Granaten, Minen oder vollautomatische Waffen wie Maschinenpistolen.

Zusammenhang zu Terror-Netzwerk „Nordkreuz“ wird geprüft

Wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und anderen Delikten steht derzeit auch ein Beamter des Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Landespolizei aus Banzkow bei Schwerin vor Gericht. Marko G. soll unter anderem eine Maschinenpistole der israelischen Marke „Uzi“ illegal erworben und aufbewahrt haben, dazu Tausende Schuss Munition. Gegen weitere Beamte wird ermittelt. G. gilt als Gründer des rechtsextremen Terror-Netzwerks „Nordkreuz“, dem weitere Polizisten und ehemalige Bundeswehrsoldaten angehören sollen. Ob es beim aktuellen Fall des festgenommenen Rostocker Polizisten einen Zusammenhang zu „Nordkreuz“ gibt, konnte die Staatsanwaltschaft noch nicht beantworten, schloss es aber auch nicht aus.

SEK-Skandal in MV: Innenminister Caffier setzt Polizei-Chefs ab

„Nordkreuz“-Gruppe: Polizist aus MV räumt illegalen Waffenbesitz ein

Von Stefan Tretropp/Frank Pubantz

Seit Montag wird die Koserower Seebrücke auf Usedom abgerissen. Eine holländische Spezialfirma wurde damit beauftragt die Brücke abzureißen. Eine neue Seebrücke soll zur nächsten Urlaubssaison fertig sein.

28.11.2019

Er soll am Dienstag in Stralsund Polizeiautos mit Brandsätzen attackiert haben. Der Justiz ist der Stralsunder bereits bekannt. Er gilt als „permanent gefährlich“, sagt Sascha Ott, des Direktor des Stralsunder Amtsgerichts.

28.11.2019

Glühwein und Weihnachtsmarkt – das ist heute kaum noch voneinander zu trennen. Doch passt Alkohol zum besinnlichen Fest? Das sagen die Leser in der großen OZ-Weihnachtsmarkt-Umfrage. Jetzt weiterhin mitmachen und gewinnen.

28.11.2019