Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Leonie: Todesursache noch immer unklar
Nachrichten MV aktuell Leonie: Todesursache noch immer unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 28.03.2019
Plüschtiere für die getötete Leonie vor dem Haus in Torgelow, in dem das Kind zu Tode kam. Quelle: Tilo Wallrodt
Neubrandenburg

Noch immer steht die genaue Todesursache der sechsjährigen Leonie aus Torgelow nicht eindeutig fest. „Es gibt noch keinen abschließenden Bericht“, sagt Gerd Zeisler von der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg. Die Ergebnisse der histologischen Untersuchungen zum Tod des am 12. Januar mutmaßlich vom Lebensgefährten ihrer Mutter zu Tode misshandelten Kindes stünden noch nicht fest. Das Kind soll lange Zeit geschlagen worden sein, der Lebensgefährte hatte zunächst behauptet, Leonie sei eine Treppe hinunter gestürzt.

Verwirrung um Minister-Äußerung

Am Dienstag soll Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) bei einer öffentlichen Fraktionsveranstaltung angedeutet haben, er kenne die Todesursache bereits. Seine Sprecherin erklärte daraufhin, er sei falsch wiedergegeben worden. Ermittler Zeisler sieht keinen Grund zur Aufregung. „Ich weiß nicht, was Herr Pegel gesagt hat, ich war nicht dabei.“ Das angeblich brisante Zitat sei eher belanglos, es gebe keinen Konflikt.

Gerald Kleine Wördemann

In einem gut gesicherten Gehege des Gutes Borken bei Torgelow wurden in der Nacht zu Mittwoch acht von 15 Tieren getötet, davon drei Muttertiere. Ein Damhirsch ist verletzt. Gutachter vermuten einen Angriff durch Wölfe.

28.03.2019

Erik von Malottki aus Greifswald will SPD-Vize in MV werden. Mit anderen kritisiert er die Bildungspolitik seiner eigenen Partei. Parteichefin Manuela Schwesig nennt das „lebendige Demokratie“.

28.03.2019

Ein Finanzinvestor und eine Großbäckerei wollen die insolvente Filialkette aus MV übernehmen. Die Geschäftsleitung kündigt Filialschließungen in kleinem Umfang an. Die Landes-Bäckerinnung ist skeptisch, ob das ausreicht.

28.03.2019