Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Traditionsschiff: Parlament lehnt Bürgerentscheid ab
Nachrichten MV aktuell Traditionsschiff: Parlament lehnt Bürgerentscheid ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 28.02.2014
Das Traditionsschiff vom Typ Frieden im Rostocker Iga-Park.
Das Traditionsschiff vom Typ Frieden im Rostocker Iga-Park. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Rostocker Bürgerschaft hat einen für den 25. Mai geplanten Bürgerentscheid über die Verlegung des Traditionsschiffes in den Stadthafen für unzulässig erklärt. Die Entscheidung fiel während der Sondersitzung am Donnerstagnachmittag mit Mehrheit. Das zugrunde liegende Bürgerbegehren aus dem Jahr 2010 sei nicht korrekt, hatte es zuvor aus dem städtischen Rechnungs- und Prüfungsamt geheißen.

Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) deutete nach der Abstimmung an, gegen die Entscheidung der gewählten Abgeordneten Widerspruch einlegen zu wollen. Er gilt als vehementer Befürworter für den neuen Standort des 1956/57 auf der Warnowwerft gebauten Frachters vom Typ Frieden.

Umstritten ist, wie viel eine Verlegung des derzeit im Iga-Park liegenden Schiffes tatsächlich kosten würde: 340 000 Euro, wie von Methling angegeben? Oder doch eher 3,7 Millionen Euro, wie aus einem Gutachten hervorgeht?



OZ

Mehr zum Thema
Lesermeinung Traditionsschiff Rostock - Missachtung des Bürgerwillens

Holger Klein aus Rostock

27.02.2014

Die Bürgerschaft spricht sich dagegen aus, dass die Rostocker über die Verlegung des Traditionsschiffes in den Stadthafen abstimmen. Grund: Es gibt rechtliche Bedenken.

28.02.2014

Ulrich Eichholz aus Fahrenholz

28.02.2014