Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Trotz Sanktionen: MV-Handel mit Russland legt zu
Nachrichten MV aktuell Trotz Sanktionen: MV-Handel mit Russland legt zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:35 09.12.2015
Die Werftengruppe Nordic Yards lieferte gerade die Rettungsschiffe „Beringov Proliv„ (BN217) und „Murman“ nach Russland. Derzeit gilt der russische Markt wegen der EU-Sanktionen als schwierig. Quelle: Sebastian Krauleidis / Nordic Yards
Anzeige
Rostock

Der russische Riese ist wichtig für die Wirtschaft in MV. Das Handelsvolumen mit Russland nimmt trotz der Sanktionen zu. Einige Branchen beklagen allerdings auch starke Einbußen. Die Europäische Union hatte nach dem Abschuss eines Passagierflugzeugs über der Ukraine 2014 Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängt. Sie richten sich unter anderem gegen Staatsbanken, den Im- und Export von Rüstungsgütern sowie die russische Öl- und Gasindustrie. Heute will die EU über die Verlängerung der Strafmaßnahmen über Januar 2016 hinaus entscheiden. Die Wirtschaft in MV fordert ein Ende der Blockade.

„Die Sanktionen sind schädlich für die Wirtschaft, in besonderer Weise für Firmen aus der Ernährungswirtschaft und der verarbeitenden Industrie“, sagt Torsten Haasch, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Neubrandenburg. Einige Firmen hätten Einbußen von bis zu 30 Prozent. Für politische Entspannung wirbt auch Rostocks IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen. Das Exportvolumen nach Russland stieg von Januar bis September zwar auf 188 Millionen Euro – ein Plus um 20 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Bei genauer Betrachtung sei dafür allerdings ein „Einmalgeschäft“ in der Schiffbaubranche verantwortlich. Der Import ging zurück.

Die Landespolitik ist besorgt. Russland sei einer der wichtigsten Wirtschaftspartner, sagt Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD). „Wir wollen die Beziehungen weiter ausbauen.“ Er wünsche sich ein Ende der Eiszeit. Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) stimmt zu: Trotz politischer Meinungsverschiedenenheiten sei es „wichtig, weiter aktiv in den Märkten zu sein“. Es gebe großes Engagement russischer Firmen.

Generell brummt MVs Außenhandel. Im ersten Halbjahr dieses Jahres seien Waren im Wert von 6,8 Milliarden Euro ausgetauscht worden.



Pubantz, Frank

. Wohnungsgenossenschaften und kommunale Wohnungsgesellschaften in MV haben nach Angaben des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) auf eigene ...

09.12.2015

Jeder fünfte Minderjährige ist gefährdet, onlinesüchtig zu werden / Eltern stellen nur selten Regeln auf / Beratungsstellen in MV kaum auf Medienabhängigkeit spezialisiert

09.12.2015

. Schiffsbesatzungen im Rostocker Hafen bekommen in der Vorweihnachtszeit stets einen Tannenbaum an Bord.

09.12.2015