Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell War der Rücktritt von Lorenz Caffier richtig?
Nachrichten MV aktuell

Umfrage: War der Rücktritt von Lorenz Caffier richtig?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 17.11.2020
ARCHIV - 18.09.2020, Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin: Lorenz Caffier (CDU), der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, beantwortet Fragen von Medienvertretern zu Durchsuchungen wegen Rechtsextremismus-Verdachts in der Polizei Mecklenburg-Vorpommern. (zu dpa "Landesinnenminister Caffier tritt nach umstrittenem Waffenkauf zurück") Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp
Anzeige
Rostock/Schwerin

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) ist wegen eines Waffenkaufs Anfang 2018 bei einem mutmaßlichen Rechtsextremisten zurückgetreten. „Ich habe eine Waffe bei jemandem erworben, bei dem ich sie aus der heutigen Sicht nicht hätte erwerben dürfen.

Aber: Nicht der Erwerb war ein Fehler, sondern mein Umgang damit. Dafür entschuldige ich mich“, heißt es in einer persönlichen Erklärung des Ministers vom Dienstag. „Ich trete daher als Minister für Inneres und Europa mit Ablauf des heutigen Tages zurück.“

Anzeige

Caffier war 14 Jahre Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern und ist damit der dienstälteste Innenminister Deutschlands.

Stimmen Sie hier ab:

Alles zum Caffier-Rücktritt

Worum geht es? Die erste Nachricht vom Rücktritt von Lorenz Caffier

Warum macht er das? Wir geben einen Überblick über die Gründe für den Rücktritt

Was sagt er selbst? Die Erklärung von Caffier im Wortlaut – mit Video

Wie geht es weiter? Der Nachfolger steht offenbar schon fest

Was sagt der OZ-Chefredakteur dazu? Der Rücktritt war ein überfälliger Befreiungsschlag

Wer ist Lorenz Caffier? Deutschlands dienstältester Innenminister tritt ab – ein Porträt

Wie reagieren andere darauf? Von „nachvollziehbar“ bis „unnötig“ – Kommentarezum Rücktritt

Zum Durchklicken: Die Karriere von Lorenz Caffier in Bildern

Hier debattieren die OZ-Leser den Rücktritt auf Facebook – diskutieren Sie mit!

Hier können Sie abstimmen: War der Rücktritt richtig?

Caffiers Nachfolger soll der bisherige Fraktionsvorsitzende der CDU im Schweriner Landtag, Torsten Renz, werden. Die Personalie soll Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) vorgeschlagen werden, wie es bei einer Pressekonferenz der CDU am Dienstagabend in Schwerin hieß.

Von RND/kha