Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Umweltminister Backhaus zu Lübtheen: „Größter Waldbrand in der Geschichte des Landes“
Nachrichten MV aktuell Umweltminister Backhaus zu Lübtheen: „Größter Waldbrand in der Geschichte des Landes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:50 01.07.2019
Feuerwehrleute löschen in der Nähe der evakuierten Ortschaft Alt Jabel einen großflächigen Waldbrand Quelle: Jens Jüttner
Anzeige
Lübtheen

 Mecklenburg-Vorpommern kämpft nach Angaben von Umweltminister Till Backhaus (SPD) gegen den größten Waldbrand in der Geschichte des Landes. Auch zu DDR-Zeiten habe es im Nordosten einen Brand dieses Ausmaßes nicht gegeben. Betroffen seien inzwischen 430 Hektar auf einem früheren Truppenübungsplatz bei Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim), der zudem hochgradig mit Munition belastet sei. „Die Sicherheit von Leib und Leben hat jetzt oberste Priorität“, sagte Backhaus am Montag in Lübtheen.

Anzeige

Nach Angaben von Landrat Stefan Sternberg (SPD) wurden in der Nacht und am Morgen drei Ortschaften, die unmittelbar an den Brandherd grenzen, vorsorglich evakuiert. Betroffen seien insgesamt 650 Menschen. Zudem sei ein Ferienlager mit 100 Kindern geräumt worden. Das Feuer war am Sonntag ausgebrochen. Die Behörden ermitteln nach Angaben von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) auch wegen des Verdacht der Brandstiftung.

Ein erneutes Feuer auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hält die Region in Atem.

Mehr zum Thema:

430 Hektar Wald brennen bei Lübtheen

Waldbrand bei Lübtheen: Dörfer werden evakuiert

Munitionsbergungsdienst: „Auch Munition kleiner Kaliber ist gefährlich“

Nach Waldbränden: Diskussion um Löschtechnik

Weil er in Waldbrandgebiet fuhr: 43-Jähriger bekommt in Lübtheen gleich zwei Anzeigen

Waldbrand bei Lübtheen unter Kontrolle: „Evakuierung nicht vom Tisch“

OZ/dpa

Anzeige