Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Unfall auf A 24: Details zu den Opfern bekannt
Nachrichten MV aktuell Unfall auf A 24: Details zu den Opfern bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 08.03.2019
In einem der Pkw starben zwei Menschen. Zur Bergung der Opfer mussten die Feuerwehrleute das Dach entfernen. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Zarrentin

Über den verheerenden Unfall am frühen Freitagmorgen auf der A 24, bei dem drei Menschen getötet wurden, sind weitere Details bekannt geworden. Die Todesopfer stammen aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der OZ. Ersten unbestätigten Angaben zufolge handelte es sich bei Fahrer (26) und Beifahrerin (36) des beteiligten Seat um Geschwister. Beide waren nach dem Aufprall sofort tot. Auch die 53-jährige Mutter der beiden saß mit im Wagen. Sie überlebte. Die Polizei bestätigte diese Angaben zunächst nicht.

Der Seat war mit hoher Geschwindigkeit unterwegs und fuhr unter dem Heck des zweiten Lkw durch. Dabei wurde er völlig zerrissen. „Wir mussten das Dach abtrennen, um die Personen zu bergen“, sagt Jens Arndt von der Feuerwehr Zarrentin. Der 31 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens, eines Opels, wurde leicht verletzt.

Drei Tote, zwei Verletzte und zahlreiche tote und verletzte Ferkel: Auf der Autobahn 24 krachen zwei Autos, ein Tiertransporter und ein weiterer Lastwagen ineinander.

Der Unfall ereignete sich gegen 1.30 Uhr in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Zarrentin und Wittenburg. Ein Viehtransporter, der mit 650 Ferkeln beladen war, wurde von einer Windböe erfasst, drehte sich und bliebt entgegengesetzt der Fahrbahn an der Mittelschutzplanke liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Anschließend krachte ein weiterer Lastwagen in die unbeleuchtete Unfallstelle. Dabei schob er den querliegenden Lkw weiter auf den Überholstreifen. Der 64-jähriger Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und kam ums Leben. Kurz darauf krachten die zwei Pkw in die Unfallstelle.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.08.

Dana Frohbös/Stephan Eckert

Das insolvente Unternehmen, das hauptsächlich in Norddeutschland aktiv ist, will nur 68 der insgesamt 95 Salons behalten. Doch für die betroffenen Angestellten gibt es Hoffnung.

08.03.2019

Zweieinhalb Wochen ist es her, dass die 15-jährige Schülerin Rebecca verschwand. Derzeit sucht die Polizei in Brandenburg nach der vermissten Berlinerin. Bis jetzt jedoch ohne Erfolg. Nun sollen spezielle Hunde aus MV und Sachsen helfen.

08.03.2019

Zwischen den Seebrücken in Heringsdorf und Ahlbeck auf Usedom findet am Wochenende das Charity-Event Baltic Lights statt. Zehntausende Besucher werden erwartet. Organisator ist der Fernsehschauspieler Till Demtrøder. Etliche prominente Kollegen aus TV, Show, Musik und Sport haben sich angekündigt.

08.03.2019