Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Uni-Mediziner verdienen bis zu 36 000 Euro nebenbei
Nachrichten MV aktuell Uni-Mediziner verdienen bis zu 36 000 Euro nebenbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 19.07.2016
Operation am Universitätsklinikum Rostock, Archivbild von 2007. Manche Ärzte verdienen sich nach Feierabend mit Vorträgen oder Beratungstätigkeiten etwas dazu. Quelle: Danny Gohlke
Anzeige
Rostock/Greifswald

Erstmals haben Pharmaunternehmen offengelegt, was sie Ärzten für Vorträge und Beratung zahlen. Aber nur knapp ein Drittel von 70 000 in Frage kommenden Medizinern stimmte der Veröffentlichung zu. Bundesweit gibt es etwa 200 000 Ärzte. Demnach erhält jeder dritte Honorare von der Industrie.

Die jährlichen Beträge reichen bei niedergelassenen Ärzten von wenigen Hundert bis mehreren Tausend Euro. Universitäts-Professoren kommen in MV auf bis 36 000 Euro. Die Rostocker Uniklinik verteidigt die Zweiteinkünfte: Jeder Arbeitnehmer dürfe einem Nebenjob nachgehen. Der bundesweite Spitzen-Nebenjobber, ein Professor aus Essen, kommt mit der Nebentätigkeit auf 200 000 Euro jährlich - zusätzlich zum Uni-Gehalt.

Die Ärztekammer MV begrüßt die Offenlegung, warnt aber vor einer Neiddebatte. Die Einkünfte seien keine Gefälligkeiten, sondern Honorare für richtige Arbeit. Die Uniklinik Greifswald weist den Vorwurf der Bestechlichkeit bei der Medizinerschaft zurück: Ohne Industrie fiele ein großer Teil der Forschung weg.

Das Recherchezentrum Correctiv hat die Daten aufbereitet und in Form einer Datenbank ins Internet gestellt. Hier kann man nachschauen, was der Arzt um die Ecke so nebenbei verdient - falls er für die Industrie arbeitet und der Veröffentlichung zugestimmt hat.

Gerald Kleine Wördemann

Im Natur- und Umweltpark Güstrow leben 20 Arten von Säugetieren. Besucher erhalten Einblicke in die heimische Natur.

19.07.2016

Politiker diskutieren mit Schülern im Unterricht: Verstößt das in Wahlkampfzeiten – wie zurzeit in Mecklenburg-Vorpommern – nicht gegen das Neutralitätsgebot der Schulen?

19.07.2016

. In Vorpommern haben sich am Wochenende zwei Schiffsunfälle mit rund 100000 Euro Schaden ereignet.

19.07.2016