Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Usedom will besseres Bahnnetz
Nachrichten MV aktuell Usedom will besseres Bahnnetz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.01.2018
Anzeige

Usedom. Ein Usedomer Aktionsbündnis macht Druck auf das Land, sich für die Wiederherstellung einer schnellen Bahnverbindung nach Berlin zu engagieren.

Eisenbahnfreund

Günther Jikeli von der Insel Usedom FOTO: DIETRICH BUTENSCHÖN

Nachdem das Vorhaben aus dem Bundesverkehrswegeplan geflogen sei, müsse jetzt das Land die Federführung bei der Planung übernehmen, sagte der Sprecher der Usedomer Eisenbahnfreunde, Günther Jikeli, gestern. Die Initiatoren wollen am Mittwoch vor dem Landtag demonstrieren. „Wir fordern, die Benachteiligung der Insel Usedom endlich zu beenden.“ Rügen und die mecklenburgische Ostseeküste seien deutlich besser an das Verkehrsnetz angebunden. Für Fischland-Darß-Zingst sei die Darßbahn auf einem guten Weg. Das Land sei nun gefordert, die Federführung bei der Vorentwurfsplanung für die Usedomer Bahnstrecke zu übernehmen. Die Kosten beliefen sich auf 400 000 Euro.

Das Verkehrsministerium dämpfte gestern die Erwartungen des Bündnisses. „Die Federführung des Gesamtprojektes wird weiterhin beim Bund gesehen“, sagte eine Sprecherin. Sollte der Landtag jedoch eine Grundlagenermittlung und eine Vorplanung wünschen und die entsprechenden Mittel bereitstellen, werde die Landesregierung diesen Auftrag umsetzen.

Seit den 1870er Jahren war die Insel  mit Berlin durch eine direkte Bahntrasse verbunden. Die Berliner erreichten ihre „Badewanne“ auf der kürzesten Verbindung, zunächst über eine Dreh-, später eine Hubbrücke bei Karnin, innerhalb von gut zwei Stunden. Kurz vor Kriegsende wurde die Brücke gesprengt. Seitdem benötigen Bahnreisende fast vier Stunden, um von Berlin nach Usedom zu gelangen.

Martina Rathke

OZ

Mehr zum Thema

Trainer Ralph Hasenhüttl setzt den Profis von RB Leipzig bei deren Zielen keine Grenzen. „Die Spieler dürfen von Champions-League-Titeln träumen, von Weltmeister-Titeln.

18.01.2018

Es wird das Konzert des Jahres in Stralsund: Mit Cro kommt am 9. Juni ein Star der deutschen Musikszene in die Hansestadt / Der Mann mit der Panda-Maske hat bislang drei Alben herausgebracht – allesamt landeten in den Charts auf Platz 1

20.01.2018

Der Dehoga-Regionalchef Krister Hennige übt scharfe Kritik am Landeskabinett. Es ignoriere die Interessen der Menschen vor Ort.

20.01.2018

Neubrandenburg. Ein Warnstreik hat gestern Morgen den Busverkehr an der Mecklenburgischen Seenplatte weitgehend lahmgelegt.

23.01.2018

Der Straßendamm hat sich um bis zu 40 Zentimeter verschoben. Der Untergrund ist laut Minister Pegel wie „weicher Kuchenteig“. Das kostet Millionen.

23.01.2018

1. Ein Grund dafür, dass die A 20 nicht innerhalb von sechs Monaten wieder befahrbar ist, liegt im freien Wettbewerb, den die Europäische Union besonders schützt.

23.01.2018