Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Verein der „Georg Büchner“ meldet Insolvenz an
Nachrichten MV aktuell Verein der „Georg Büchner“ meldet Insolvenz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.02.2013
Anzeige
Rostock

Damit will der Rostocker Verein auch die Notbremse ziehen, um nicht weiter für die kostenintensive Instandhaltung des maroden Schiffs aufkommen zu müssen. Gegen diesen Schritt protestierten zuletzt Kommunalpolitiker. Der Verein stehle sich aus der Verantwortung, so der Tenor. Unklarheit herrscht weiter über die Besitzverhältnisse des Ex-Jugendherbergsschiffs.

Ein Kaufinteressent bot Ende vergangenen Jahres 900 000 Euro. Der Deal schien zu platzen, da der Kaufvertrag bis zum 31. Januar unterzeichnet worden sein und die „Georg Büchner“ aus dem Stadthafen Rostock geschleppt werden sollte. Derzeit kursieren Gerüchte, wonach eine Fristverlängerung für den Kauf — der Interessent ist nach wie vor unbekannt — ausgesprochen werden könnte. Auch aus Belgien gibt es nichts Neues. Eine Gruppe aus Antwerpen arbeitet seit Monaten daran, das ehemals als „Charlesville“ bekannte Schiff ins Land zu holen. Die Problematik rund um die Zukunft des Schiffs ist dessen Denkmalstatus. Eine Verschrottung kommt laut Denkmalamt nicht infrage.

Björn Wisker

Die Polizei sucht einen Mann, der am Mittwochnachmittag im Rostocker Stadtteil Groß Klein ein 14-jähriges Mädchen belästigt hat und danach geflüchtet ist. Der Täter sei dem Mädchen in den Keller eines Wohnhauses gefolgt und habe ihr an den Oberkörper gegriffen, wie die Polizei am Abend mitteilte.

21.02.2013

Verbal-Attacke gegen Rügens Umweltschützer: Weil Aktivisten von Umweltgruppen am Freitag an der L 30 bei Samtens gegen den Bau der B 96n protestiert hatten, werden sie von Thomas Frisch, Chef von Hoco-Möbel in Samtens, im Internet beschimpft.

21.02.2013

In Mecklenburg-Vorpommern wächst der Druck auf die rot-schwarze Landesregierung, das Sitzenbleiben abzuschaffen. Die Schulen in MV liegen mit einer Wiederholer-Quote von 2,5 Prozent bundesweit im oberen Drittel.

21.02.2013