Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Verfassungsschutz nimmt Greifswalder Burschenschaftler ins Visier
Nachrichten MV aktuell

Verfassungsschutz nimmt Greifswalder Burschenschaftler ins Visier

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 24.02.2020
Das Bundesamt für Verfassungsschutz. Ein Gutachten bildet die Grundlage für Ermittlungen in MV. Quelle: dpa
Anzeige
Schwerin

Der Verfassungsschutz des Landes hat offenbar die beiden Greifswalder BurschenschaftenRugia“ und „Markomannia Aachen" wegen des Verdachts rechtsextremer Machenschaften ins Visier genommen. Das Innenministerium bestätigt Berichte des NDR, wonach Ermittler in MV nach einem Gutachten des Bundesverfassungsschutzes aktiv geworden seien.

Das Gutachten bilde „die Grundlage für die hiesige Sachverhaltsaufklärung im Bereich der rechtsextremistischen Verdachtsfälle ,Junge Alternative’ und ,Der Flügel’ innerhalb der AfD“, so eine Sprecherin. „Dies schließt auch Kontakte in das Spektrum der Burschenschaften ein.“

Anzeige

„Erhebliche Überschneidungen zur NPD

Laut eines Anfang des Jahres fertig gestellten Gutachtens des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) haben einige AfD-Größen des Landes Verbindungen zur Burschenschaft Rugia: konkret Ralph Weber, parlamentarischer Geschäftsführer der Landtagsfraktion, und Bundestagsmitglied Enrico Komning. Komning wurde nach eigenen Angaben 1991 während seines Jura-Studiums in Greifswald Mitglied der Burschenschaft Rugia. Das BfV-Gutachten zitiert zudem kurz nach der Jahrtausendwende veröffentlichte Recherchen der Friedrich-Ebert-Stiftung, nach denen es in der Burschenschaft „erhebliche Überschneidungen zur NPD“ und zu anderen rechtsextremen Strukturen gäbe.

Sicherheitsexperte der Linken nicht überrascht

Peter Ritter, Sicherheitsexperte der Linken im Landtag, ist ob der Entwicklungen nicht überrascht. Es sei bekannt, „dass die Burschenschaften gern und oft mit rechtsextremen Strukturen und Personen zusammenarbeiten“, so Ritter. „Schon Anfang der 2000er waren Führungskader der Jungen Nationaldemokraten, der Jugendorganisation der NPD, Mitglied bei Rugia.“ Er frage sich, was die Verfassungsschützer bisher getan haben.

Frank Pubantz