Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Versicherer: Zwölf Millionen Euro Schaden durch Unwetter in MV
Nachrichten MV aktuell Versicherer: Zwölf Millionen Euro Schaden durch Unwetter in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 29.04.2019
Schäden von mindestens zwölf Millionen Euro haben Unwetter in MV laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im vergangenen Jahr verursacht. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Berlin

Unwetter haben der Versicherungswirtschaft zufolge im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern Schäden von mindestens zwölf Millionen Euro verursacht. Davon entfielen zehn Millionen Euro auf Schäden durch Sturm und Hagel und zwei Millionen Euro auf andere Naturgefahren wie Starkregen, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag in Berlin mitteilte. Die Daten gehen nach GDV-Angaben aus der ersten regionalen Naturgefahrenbilanz des Verbands hervor.

Schaden im bundesweiten Vergleich eher niedrig

Im bundesweiten Vergleich liegt die Schadenshöhe im Nordosten eher niedrig: In Nordrhein-Westfalen seien mit 910 Millionen Euro die meisten Schäden registriert worden, gefolgt von Baden-Württemberg mit 260 Millionen Euro. Bundesweit summierten sie sich laut GDV auf 2,6 Milliarden Euro.

In der Statistik seien nur die versicherten Schäden erfasst. Zwar seien im Nordosten fast alle Wohnhäuser gegen Sturm und Hagel versichert, aber nur ein Viertel gegen Risiken wie Starkregen und Hochwasser, was deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 43 Prozent liege. Insgesamt zählt der GDV 300 000 nicht versicherte Häuser im Land.

Hannes Stepputat