Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Lübtheen: Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst
Nachrichten MV aktuell Lübtheen: Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 07.07.2019
Ein Hubschrauber der Bundeswehr im Löscheinsatz beim Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen. Quelle: Jens Büttner/dpa
Lübtheen

Eine Woche nach Ausbruch des bislang größten Waldbrandes in MV ist in dem Sperrgebiet bei Lübtheen ein Verdächtiger mit Schwarzpulver gefasst worden. Feuerwehrleute hatten den 38-Jährigen am Samstagnachmittag der Polizei gemeldet. Bei einer Hausdurchsuchung wurden daraufhin weiteres Schwarzpulver, zwei Gewehre samt Munition sowie Drogen gefunden.

Haftbefehl beantragt

Der Haftrichter erließ am Sonntag Haftbefehl gegen den Mann wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Sprengstoff-, das Kriegswaffenkontroll- sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Verdächtige kam gegen Auflagen wieder auf freien Fuß, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Schwerin sagte. Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Waldbrand gebe es bislang nicht, hieß es.

Ein erneutes Feuer auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hält die Region in Atem.

Ursache Brandstiftung

Als Ursache für das verheerende Feuer wird Brandstiftung angenommen, da es an drei Stellen gleichzeitig ausbrach. Die Ermittlungen dazu laufen weiter.

Mehr Infos zum Waldbrand in Lübtheen

Liveticker: Größter Waldbrand in der Geschichte des Landes

Welle der Hilfsbereitschaft für die Helden von Lübtheen

Satellitenfoto: Waldbrand in Lübtheen ist aus dem Weltall zu sehen

Landrat: Waldbrand in Lübtheen wurde wohl an drei Stellen gelegt

Bergepanzer und Helikopter: Bundeswehr unterstützt bei Waldbrand in Lübtheen

Brand: Tiere bleiben im Flammen-Inferno zurück

Löscharbeiten: Jetzt sollen acht Hubschrauber das Feuer eindämmen

Waldbrand in Lübtheen: Die dramatische Flucht vor der Feuerwalze

Feuerwehr-Chef: „Wir brauchen mehr Löschhubschrauber“

Exklusives Interview mit Till Backhaus: „Ich bete zum lieben Herrgott, dass er uns Regen schickt“

Zeugenaufruf: Polizei sucht die Brandstifter von Lübtheen

Lungenexperte: Waldbrand ist für Lunge „gigantische Belastung“

Droht MV wieder ein Feuer-Sommer? Juli und August könnten noch trockener werden als 2018

Erstmeldung zum Waldbrand bei Lübtheen: Waldbrand bei Lübtheen: Dörfer werden evakuiert

Kommentar: Retter brauchen mehr Unterstützung

dpa/OZ

In vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns schlummert noch Munition in der Erde. Das hat weitreichende Folgen, wie der verheerende Waldbrand bei Lübtheen zeigte. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) sieht dabei den Bund in der Pflicht, rasch für mehr Sicherheit zu sorgen.

07.07.2019
MV aktuell Ex-Geschäftsführer muss 390 000 Euro zurückzahlen - Bereicherungs-Skandal bei AWO Müritz: Erstes Urteil jetzt rechtskräftig

Mit einem Gehalt von 150 000 Euro im Jahr hatte ein AWO-Geschäftsführer an der Müritz für seine Kündigung, Rechtsstreit, Schlagzeilen und einen Untersuchungsausschuss gesorgt. Nun ist das Urteil rechtskräftig, er muss zahlen. Der nächste Prozess droht.

07.07.2019

Ein 65 Jahre alter Wohnmobil-Fahrer ist am Sonnabend auf der L31 zwischen Ueckermünde und Grambin mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen Bäume geprallt. Der Grund: Er wollte laut Polizei einem frei laufenden Hund ausweichen. Der Mann und die Beifahrerin kamen verletzt ins Krankenhaus – das Wohnmobil ist Schrott.

06.07.2019