Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Warnung vor Glätte: Mehrere Verletzte bei Unfällen in Mecklenburg-Vorpommern
Nachrichten MV aktuell

Warnung vor Glätte: Mehrere Verletzte bei Unfällen in Mecklenburg-Vorpommern 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 10.12.2019
Glatte Straßen verwandelten in der Nacht einige die Straßen zu Rutschbahnen. (Symbolfoto) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Carpin/Rostock/Ludwigslust/Wismar

Die erste Reifglätte dieses Winters hat am Dienstag etliche Autofahrer im Nordosten überrascht. Auf den glatten Straßen kam es vor allem abseits der Ostseeküste zu knapp 20 Unfällen. Dabei wurden mindestens 13 Menschen verletzt, einige von ihnen schwer verletzt. Der Sachschaden wurde insgesamt auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Bei Temperaturen knapp über null Grad sorgte in den Morgenstunden Reif und dünnes Eis für rutschige Straßen. Viele Autofahrer hatte anscheinend nicht damit gerechnet. Vor allem in der Nähe von Gräben, Flüssen und Wiesen sei besondere Vorsicht geboten, sagte ein Polizeisprecher.

Anzeige

Allein fünf Unfälle mit zwei Schwer- und drei Leichtverletzten musste die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte aufnehmen. Weitere Unfälle ereigneten sich im Landkreis Rostock, in der Region Ludwiglust-Parchim sowie ein schwerer Unfall bei Pötenitz (Nordwestmecklenburg).

Auf der Bundesstraße 198 bei Carpin überschlug sich ein 52 Jahre alter Fahrer mit dem Wagen. Er war in einer Kurve zu schnell für die glatte Straße und wurde schwer verletzt. Fast zeitgleich rutschte ein 64-jähriger Fahrer bei Altentreptow nach links mit dem Wagen von der Straße gegen einen Baum. Der Mann wurde leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt. Weitere Autos überschlugen sich bei Groß Teetzleben sowie Altentreptow in Richtung Burow.

Bei Pötenitz überholte eine 22 Jahre alte Autofahrerin einen Lastwagen. Dabei kam sie auf der glatten Fahrbahn nach links von der Straße ab und prallte mit dem Auto gegen einen Baum. Die Frau wurde schwer verletzt geborgen.

In Neubrandenburg rutschte eine 34-Jährige mit ihrem Auto von der Straße gegen einen Baum. Ein sechsjähriges Mädchen im Wagen wurde leicht verletzt. Bei Satow (Landkreis Rostock) gerieten bei einem Ausweichmanöver auf glatter Straße zwei Autofahrerinnen ins Schleudern. In beiden Autos saßen je zwei Kinder. Ein Auto überschlug sich, das andere landete in einem Graben.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim rutschte bei Grabow eine Fahrerin mit ihrem Auto, in dem zwei Kinder saßen, gegen einen Baum. Die Frau wurde verletzt, die Kinder kamen zur Beobachtung in eine Klinik. Bei Retgendorf überschlug sich eine Autofahrerin mit ihrem Wagen und wurde verletzt. In Lübz stürzte ein 16-jähriger Radfahrer und verletzte sich am Bein. Er kam in eine Klinik.

Von dpa