Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Nachrichten MV aktuell Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
Ein Betreuer eines Schweriner Jugendtreffs soll Kinder und Jugendliche in mehr als 60 Fällen sexuell missbraucht haben. Quelle: dpa
Anzeige
Schwerin

Urteil im Prozess wegen jahrelangen Kindesmissbrauchs erwartet

Im Prozess um jahrelangen sexuellen Missbrauch von Kindern in einem Schweriner Jugendtreff soll am Mittwoch das Urteil verkündet werden. Der angeklagte Tanzgruppenleiter hatte zum Prozessauftakt Anfang Januar die Vorwürfe der Anklage eingeräumt. Demnach nutzte der 42-Jährige Proben und Auftritte für mindestens 62 Übergriffe. In zehn Fällen soll der Mann seine 7 bis 13 Jahre alten Opfer vergewaltigt haben. Zu Beginn des abschließenden Verhandlungstages werden zunächst die Plädoyers von Anklagevertreter und Verteidigung erwartet. Der vom Angeklagten mitinitiierte Jugendtreff des Vereins „Power for kids“ im Plattenbaugebiet Großer Dreesch ist seit dem 1. Februar geschlossen.

Sellering startet „Dialogtour“ durch MV 

Eggesin. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident und SPD-Landeschef Erwin Sellering startet am Mittwoch im vorpommerschen Eggesin seine „Dialogtour“ durch mehrere Orte des Landes. Das Gesprächsangebot richte sich an alle Bürger, die Fragen zur Politik haben. Doch erwarte er vor allem Diskussionen zur aktuellen Asylpolitik, sagte Sellering vor Beginn der Tour.

Rinderzuchtverband berät über Hilfen für Milchbauern

Güstrow. Der Rinderzuchtverband Mecklenburg-Vorpommern sorgt sich um die Milchviehhalter. Der Preis für einen Liter Milch sei in eineinhalb Jahren von 35 auf 26 Cent gefallen, sagte Geschäftsführerin Sabine Krüger in Woldegk vor der Generalversammlung des Verbandes am Mittwoch in Güstrow. Im gleichen Zeitraum sei die Zahl der Milchkühe um 5000 gesunken, sagte sie unter Berufung auf den Landeskontrollverband Milch. Es sei zu viel Milch auf dem europäischen Markt. Der Verband plant Hilfen für die Bauern. Darüber soll in Güstrow beraten werden.

Pottwalknochen kommen an den Sund

Stralsund. Die Knochen von drei in der Nordsee gestrandeten Pottwalen kommen am Mittwoch nach Stralsund. Experten des Deutschen Meeresmuseums wollen die Skelette der Meeressäuger präparieren. Dafür müssen die Knochen in einer mehrwöchigen Prozedur entblutet und entfettet werden, wie eine Sprecherin des Meeresmuseums sagte.



OZ