Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wau! Das sind die ersten coolen Schnauzen der OZ-Leser
Nachrichten MV aktuell Wau! Das sind die ersten coolen Schnauzen der OZ-Leser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 26.09.2019
Bruno am Strand in Lubmin. Andrea Pörschke holte ihn vor zwei Jahren aus dem Tierheim in Greifswald. „Er ist unser Ein und Alles und im Scherz sagen wir immer: Das letzte Kind hat Fell.“ Quelle: Andrea Pörschke
Anzeige
Rostock

Knapp zwölf Millionen Hunde gibt es schätzungsweise in deutschen Haushalten – und auch in Mecklenburg-Vorpommern haben viele coole Schnauzen ein Zuhause gefunden. Das beweist der Aufruf der OSTSEE-ZEITUNG: Innerhalb weniger Stunden haben die Leser dutzende Fotos von ihren vierbeinigen Lieblingen geschickt.

Anlass für die Aktion ist die Rassehundeausstellung, die am 5. und 6. Oktober in der Messehalle in Rostock stattfindet. Rund 2000 Rassehunde von 250 verschiedenen Rassen werden ausgestellt.

Elvis hat es faustdick hinter den Ohren

Unter den Einsendungen ist auch Elvis von Frauchen Michelle Brandt. „Auf den ersten Blick denkt man, was für ein süßer treudoofer Hund, dem kann man doch nicht böse sein“, schreibt die OZ-Leserin. „Doch genauso süß und lieb wie er aussieht, kann er auch zu einer kleinen Diva werden und dich ärgern, denn mit seinen acht Jahren ist er verspielt wie ein dreijähriger Junghund.“

Bildergalerie: Das sind die ersten coolen Schnauzen der OZ-Leser

Ob Mischling oder Rassehund: Die OZ-Leser haben Dutzende Bilder von ihren Vierbeinern geschickt. Hier sind alle Hunde im Überblick.

Verspielt ist auch der einjährige Labrador von Familie Zinke. „Balu liebt die Zeit am Meer und am Strand. Und ein ausgiebiges Sandbad darf da natürlich nicht fehlen. Dazu wird sich dann am Strand geräkelt.“ Rocky ist dagegen ein richtiger Familienhund. „Mein Sohn und er sind ein super Team, wird das Wasser oder Seifenblasen angeschaltet, dann ist für beide kein Halten mehr“, schreibt Anita Lohmann.

Hunde mit ganz viel Stil

Aber es gibt auch modebewusste Vierbeiner: Bruno von Andrea Pörschke chillt schon mal mit Sonnenbrille am Strand von Lubmin bei Greifswald und Benny von Steffi Pöbellotta Titze trägt gern Schlips. „Nach einem harten Tag beim Hundesport ist auch meine Hündin Seras modisch immer up to date“, schreibt Kai Niklas Simon.

In die Ostsee hat sich hingegen Taylor verliebt. „Immer wenn er am oder im Meer ist merken wir, wie sehr er sein Leben hier genießt“, schreibt Ronald Niederlehner. „Uns geht es genauso. Deshalb haben wir gemeinsam unseren Lebensmittelpunkt vor drei Jahren von Hannover nach Kühlungsborn verlegt und noch keinen Tag bereut.“

Fafnir war auf Ebay zu verschenken

Herzbewegend ist die Geschichte von Fafnir, der von Claudia Fleischer auf Ebay-Kleinanzeigen gefunden wurde. „Er war zu verschenken. Sein Zustand war erbärmlich. Er war abgemagert, voller Flöhe und Würmer. Er sprang die ganze Zeit an mir hoch und mir war klar: Genau diesen muss ich mitnehmen“, schreibt die OZ-Leserin.

Zeigen Sie uns Ihren Liebling

Haben Sie auch einen bellenden Vierbeiner zu Hause? Die OZ sucht weiter nach dem coolsten Hund in Mecklenburg-Vorpommern – egal ob Pudel, Schäferhund oder Mischling.

Laden Sie einfach hier noch bis Sonntag Ihr Foto hoch und erzählen Sie uns, was Ihren Hund so besonders macht. Die besten Einsendungen veröffentlichen wir online in einer Bildergalerie und zeigen sie in der Zeitung.

Wertvolle Preise zu gewinnen

Am Montag können alle Leser in einer Umfrage über die coolste Schnauze von MV abstimmen. Wer mitmacht, hat die Chance, eines von drei Hundeausrüstungs-Überraschungspaketen zu gewinnen. Zusätzlich werden 7 x 2 Freikarten für die Hundemesse in Rostock verlost.

Und die Entscheidung bereut sie bis heute nicht. „Fafnir ist der Beste, denn er liebt Menschen trotzdem über alles und will auch gleich mit jedem kuscheln und knuddeln. Zudem ist er eine kleine Wasserratte und auch ich liebe das Wasser. Es passt perfekt zu uns und unserem Leben. Er ist oft auch chaotisch und hat bis heute nicht verstanden, dass er ein großer Hund ist.“

Auch Frieda wurde gerettet: „Sie kam 2018 aus einer Tötungsstation zu uns und hatte anfangs vor allem Angst. Nur ein Jahr später ist sie kaum wiederzuerkennen, sie genießt ihr Leben in vollen Zügen, ist lieb, verkuschelt, immer bereit für ein neues Fotoshooting und freundlich zu jedem Tier“, schreibt Janice Pohle-Michel.

Lesen Sie auch:

Nett sein erlaubt: Trainerinnen aus MV geben Tipps für verzweifelte Hundebesitzer

Kennzeichnungspflicht für Katzen und Hunde in MV geplant

Karlshagen: Darum hat Hund „Flecki“ jetzt Hausverbot im Jugendhaus

Nach tragischem Unfall: Hündin wird zur Amme für kleine Kätzchen

Von Ann-Christin Schneider

MV aktuell Punkband aus Mecklenburg-Vorpommern Spandau-Verbot für Feine Sahne Fischfilet

Der Berliner Bezirk Spandau kündigt dem Konzertveranstalter von Feine Sahne Fischfilet. Begründung: Bei einem Auftritt in der Zitadelle habe die Band aus Mecklenburg-Vorpommern gegen Auflagen verstoßen.

26.09.2019

Nach einer Häufung von Krebserkrankungen bei der Neubrandenburger Berufsfeuerwehr soll es eine landesweite Studie zum Krebsrisiko bei Berufsfeuerwehren im Land geben. Das habe der CDU-Landesvorsitzende Vincent Kokert bei einem Besuch in Neubrandenburg zugesichert, sagte eine Sprecherin der Stadt am Donnerstag.

26.09.2019

Weil er wegen einer geöffneten Autotür scharf bremsen musste, stürzte ein Senior aus Sassnitz so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald geflogen werden musste.

26.09.2019