Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wenn die Pfingstrose sich nicht ans Pfingstfest hält
Nachrichten MV aktuell Wenn die Pfingstrose sich nicht ans Pfingstfest hält
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.06.2019
Volle Blütenpracht: Einen Strauß mit Pfingstrosen zeigt die Inhaberin des Geschäfts Blumen- und Kranzbinderei Straßburg in Kessin bei Rostock, Katrin Gall. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Rostock

„... doch leuchtend will entfalten – Päonie ihre Pracht – von hehren Pfingstgewalten – im tiefsten angefacht“, dichtete einst der österreichische Schriftsteller Ferdinand von Saar (1833-1906). Und auch heute noch ist die Pfingstrose der botanische Star zum christlichen Fest. Eigentlich. Denn wenn die Christen am 50. Tag der Osterzeit die Entsendung des Heiligen Geistes feiern, sollte es pfingstrosig weiß, rot und gelb in Beeten und Rabatten, in Parks und Gärten blühen. Und berauschend rosig duften. Nur: In diesem Jahr haben Pfingsten und die Pfingstrosen, die man auch Päonien nennt, ihre Termine offenbar nicht aufeinander abgestimmt.

Bauern-Pfingstrosen sind früher dran

32 Arten von Pfingstrosen gibt es. Früh dran sind davon die Gemeinen Pfingstrosen – auch Bauern-Pfingstrosen genannt –, die jetzt aber bereits wieder abblühen, erklärt die Verkaufsstellenleiterin der Baumschule und Grünanlagenbau „Obstblüte“ in Sanitz, Anke Schneider: „Und die anderen Pfingstrosen kommen erst in Gang.“ Bis vor wenigen Tagen seien deren Knospen noch geschlossen gewesen, und gerade – angefacht von heißer Witterung – zeigten sie zaghaft erste Farbtupfer.

Ein Gedicht

Pfingstrose

Verhaucht sein stärkstes Düften

Hat rings der bunte Flor,

Und leiser in den Lüften

Erschallt der Vögel Chor.

Des Frühlings reichstes Prangen

Fast ist es schon verblüht –

Die zeitig aufgegangen,

Die Rosen sind verblüht ...

Ferdinant von Saar (1833-1906)

„Allerdings habe ich auch noch nie erlebt, dass Pfingsten andere Pfingstrosen als die Bauern-Pfingstrosen blühen“, sagt Anke Schneider. Beliebt seien bei den Kunden derzeit auch Japanische Strauchpfingstrosen. Diese Blumen erfreuten durch eine noch größere Blütenfarbenvielfalt: von Orange über Gelb bis Weiß mit farblich variierender Blütenmitte. Aber auch die Japaner zieren sich zum diesjährigen Pfingstfest noch, ihre Pracht zu präsentieren.

Im Gewächshaus vorgezogen

Anders sieht es da mit den Pfingstrosen aus, die nicht unter freiem Himmel wachsen, sondern frühzeitig in Gewächshäusern gezogen werden – und die somit punktgenau zum spät im Jahr liegenden Pfingstfest ihre voluminösen Blüten voll entfalten können. Verkauft werden solche Exemplare etwa in der Blumen- und Kranzbinderei Straßburg in Kessin bei Rostock. „Ja, Pfingstrosen werden derzeit stark nachgefragt“, sagt Inhaberin Katrin Gall.

So schön blühen die Pfingstrosen

Weltweit gibt es 32 Paeonia-Arten

Viele Kunden kauften die Pfingstrosen gern in natürlich gebundenen Sträußen, also als Gartenstrauß kombiniert beispielsweise mit Kamille, Margeriten oder Schleierkraut. Beliebt seien die Blumen aber auch ohne Zugabe anderer Gewächse: Einfach ein bis fünf Stück davon in die Vase stellen und sich an den üppigen Blüten erfreuen. „Ich mag sie auch am liebsten pur“, verrät Katrin Gall.

Carl von Linné hat Paeonia 1753 veröffentlicht

Die Gattung mit dem lateinischen Namen Paeonia hat übrigens der berühmte schwedische Botaniker Carl von Linné bereits im Jahr 1753 in seinem Werk Species Plantarum zum ersten Mal veröffentlicht. Ihr Gattungsname führt auf den griechischen Götterarzt Paian zurück, der mit dieser Pflanze den Gott der Unterwelt Pluton geheilt haben soll.

Wer lange etwas von diesen göttlichen Blüten in der Vase haben möchte, sollte die Blumen alle zwei Tage neu schräg anschneiden und das Wasser wechseln, sagt Katrin Gall. Und wer die Pfingstrose als Staude oder Strauch in den Garten pflanzen will, sollte auf einen sonnigen bis halbschattigen Standort achten, rät Anke Schneider.

Vielleicht blühen sie zum nächsten Pfingstfest

Ein Blick auf den Kalender verrät unterdessen, dass es in den kommenden zwei Jahren mehr Hoffnung auf ein Pfingsten zumindest mit blühenden Bauern-Pfingstrosen gibt. Dann wird die Ausgießung des Heiligen Geistes eine beziehungsweise zwei Wochen früher im Jahr gefeiert. Was den Dichter Ferdinand von Saar gefreut hätte. Denn, so heißt es in seinem Gedicht abschließend: „Gleich einer späten Liebe – die lang in sich geruht – bricht sie mit mächtgem Triebe – jetzt aus in Purpurglut.“

Axel Meyer

Nach dem tragischen Tod der zehnjährigen Lina aus Tessin fordert nun die Landtagsfraktion Freie Wähler/BMV zusätzliche Angeboten zum Schwimmenlernen. Sie kündigt einen weiteren Antrag dazu an.

08.06.2019

Vor einem Jahr ist in Greifswald der Rewe-Markt in Schönwalde I abgebrannt. Die Flammen breiteten sich schnell aus. Der benachbarte Penny-Markt wurde durch das Löschwasser beschädigt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Für einen 15-Jährigen hat das jetzt juristische Konsequenzen.

08.06.2019

Alkoholabhängigkeit ist in allen Altersgruppen ein Problem – auch bei Senioren. Vor allem das Rauschtrinken der Generation 65 plus nehme zu, warnt die Kaufmännische Krankenkasse (KKH). Die Gründe dafür sind vielfältig.

08.06.2019