Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wilde Verfolgungsjagd durch Röbel endet mit Flucht: Polizei sucht Zeugen
Nachrichten MV aktuell

Wilde Verfolgungsjagd durch Röbel endet mit Flucht: Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 17.10.2020
Eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Freitag ein Autofahrer in Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) geliefert. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Röbel

Eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich am Freitag ein Autofahrer in Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) geliefert. Wie die Beamten mitteilten, wollten sie gegen 15.45 Uhr einen Autofahrer auf dem Gelände der Tankstelle des Technik-Centers in der Mirower Straße kontrollieren.

Der Fahrer des VW Golf ignorierte jedoch das Haltesignal und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit von der Mirower Straße in die Bahnhofstraße und weiter in die Straße Gotthunskamp. Mehrmals sei es fast zu Unfällen gekommen – mit entgegenkommenden Fahrzeugen sowie einem Linienbus der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft mbH (MVVG).

Anzeige

Fluchtfahrzeug auf Parkplatz abgestellt

Die Polizei konnte den flüchtigen Fahrer nicht stoppen. Er stellte sein Auto auf dem Parkplatz der Müritz-Therme ab und flüchtete zu Fuß weiter in Richtung der „Schule am Gotthuhnskamp“ beziehungsweise Innenstadt.

Mehr lesen:

Gegen den Mann wird jetzt wegen Verkehrsgefährdung ermittelt. Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet auch von der Flucht betroffene Verkehrsteilnehmer, sich zu melden.

So wird der Mann beschrieben

Die gesuchte Person ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker, athletischer Figur. Zur Tatzeit trug er eine graue Jogginghose, eine schwarze Jacke und ein schwarzes Basecap. Er hatte einen kurz rasierten „Soul Patch“-Unterlippenbart. Bei dem Auto handelt es sich um einen Volkswagen Golf 5 in blau-metallic mit abgedunkelten Scheiben ab der B-Säule.

Hinweise und Informationen nimmt die Polizei Röbel unter der Telefonnummer 039931- 8480, jede anderen Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Von OZ