Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Wintereinbruch: Schneefall und Glätte führen zu Unfällen
Nachrichten MV aktuell Wintereinbruch: Schneefall und Glätte führen zu Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:41 12.01.2017
Winter am Stralsunder Markt Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Rostock

Ein Wintereinbruch mit Schneefall und Glatteis hat in Mecklenburg-Vorpommern zu Verkehrsbehinderungen und Unfällen, aber auch zu viel Spaß vor allem bei den Kindern geführt. Verantwortlich ist Tief „Dieter“.

Auf glatten Straßen ist es im Landkreis Rostock am Mittwoch zu mehreren Unfällen gekommen. Auch in anderen Landesteilen mussten sich Autofahrer auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen.

Gegen Mittag rieselten die ersten Flocken vom Himmel, gestürmt hatte es vorher schon ordentlich. Wenn die Meteorologen recht behalten, ist das erst der Anfang. Tief „Dieter“ soll in den nächsten Tagen so richtig loslegen. Und dann soll es teilweise nicht nur Schnee, sondern auch überfrierenden Regen und böenartigen Wind geben.

In Teterow blieb gegen 14 Uhr ein Lastwagen an der Kreuzung B 104/B 108 stecken und musste vom Winterdienst befreit werden. Ein weiterer Lkw ist bei Plaaz von der Landesstraße 14 abgekommen.

Weniger glimpflich verlief der Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Schulbus zwischen Groß Wokern und Nienhagen. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Der Bus konnte seine Fahrt fortsetzen.

Einige Stadtteile Grimmens waren am Mittwoch zeitweise ohne Strom, im Gymnasium fiel der Nachmittagsunterricht aus. Mitarbeiter der Edis waren seit den frühen Nachmittagsstunden unterwegs, um die Störungen zu beseitigen. Und an der Regionalen Schule in Reinberg wurde der für den Abend geplante „Tag der offenen Tür“ abgesagt.

Bis zum späten Nachmittag verzeichneten die Beamten fünf Unfällen, bei denen es zum Glück jedoch nur bei Blechschäden blieb.

Durch den Wintereinbruch in Stralsund ereigneten sich am Mittwoch in der Hansestadt innerhalb von zwei Stunden sieben Verkehrsunfälle. Gegen 14.20 Uhr hatte ein Lkw auf der Rügenbrücke, nachdem er verkehrsbedingt halten musste, Anfahrschwierigkeiten. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Bereits um 13.35 Uhr war ein Bus des öffentlichen Nahverkehrs Höhe Feldstraße in die Leitplanke gerutscht, als er auf die B 96 in Richtung Grimmen fahren wollte. Der Busfahrer blieb unverletzt. Fahrgäste befanden sich nicht im Bus. 

Um  14.10 Uhr ereignete sich im Deviner Weg ein Unfall, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. Wenig später kollidierte ein Räumfahrzeug mit einem parkenden Pkw in Franzenshöhe, nahe der Justizvollzugsanstalt. Es blieb bei Sachschaden.

Auf der L 181 zwischen Jahnkendorf und Tressentin kam gegen 12.15 Uhr ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden schätzt die Polizei auf 3000 Euro.

Gegen 13.00 Uhr hatte sich auf der L 22 zwischen Semlow und dem Ravenshorster Kreuz ebenfalls ein Pkw überschlagen. Personen wurden nicht verletzt. Schaden: etwa 6500 Euro.

Etwa 14:30 Uhr kam ein Lkw auf der L 19 Höhe Kneese-Ausbau von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Zwischen Kückenshagen und Saal kam ca. 13.30 Uhr ein Pkw mit Anhänger von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Leitpfosten. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Wintereinbruch auch auf der Insel Rügen: Gegen 13.10 Uhr stießen zwei Pkw in der Schulstraße/ August-Bebel-Straße in Sagard zusammen. Die Beteiligten blieben unverletzt.

In Bergen kam ein Fahrzeug gegen 15.00 Uhr von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einem Werbeaufsteller. Verletzte gab es keine, der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

In Grimmen in der Nordpromenade kollidierten gegen 13.35 Uhr zwei Pkw miteinander. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Gegen 13.40 Uhr fuhr ein Pkw zwischen den Ortschaften Müggenwalde und Quitzin zunächst gegen einen Baum und rutschte dann in den Straßengraben. Verletzte gab es keine. Schaden: etwa 2000 Euro.

Auf der L 30 zwischen Grimmen und Bartmannshagen musste gegen 14.00 Uhr ein Pkw geborgen werden. Verletzte oder Schäden wurden nicht gemeldet.

Auf der A 20 Höhe Trebeltal kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Leitplanke. Der Schaden beträgt etwa 3500 Euro.

OZ

Mehr zum Thema

Tempolimits zeigen an, wo wie schnell gefahren werden darf. Was ist aber eine Richtgeschwindigkeit und muss das Tempolimit immer angezeigt werden? Und können Autofahrer auch zu langsam unterwegs sein?

23.12.2016
Aktuelle Beiträge Rossow/Wolgast/Linstow/Schwerin/Bergen - Dutzende Unfälle durch Glätte

Fußgänger stürzen, Fahrradfahrer schieben ihre Räder, Autofahrer bleiben vorsichtshalber zuhause: Blitzeis überraschte den Norden und verwandelt die Straßen und Wege in Rutschbahnen. Mehrere Menschen wurden verletzt – zum Teil schwer.

10.01.2017

Autonomes Fahren, Elektroantrieb, ultimative Vernetzung: Noch eine Woche zuvor bei der Elektronikmesse CES in Las Vegas hat die Automobilindustrie in die Zukunft geschaut. Doch auf der Detroit Motor Show zeigt sie Neuheiten vor allem nach alter Väter Sitte.

10.01.2017

Die 21 Jahre alte Frau aus Rostock, die fünf Tage lang verschwunden war, nannte den Ermittlern jetzt den Vornamen des mutmaßlichen Täters.

12.01.2017

Für Hansa-Investor Rolf Elgeti ist die Aussicht auf den Aufstieg des Klubs in die zweite Liga extrem
verlockend. Wenn der FC Hansa für dieses Vorhaben neue Spieler verpflichten wolle, stehe er zur Verfügung.

11.01.2017

Der Fertighausbauer verkaufte 688 Häuser,56 mehr als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um acht auf 91 Millionen Euro.

11.01.2017