Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 4° wolkig
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft

Viele Unternehmen müssen die Produktion herunterfahren – nicht so Hersteller von länger haltbaren Lebensmitteln in MV. Mit Sonderschichten soll die gestiegene Nachfrage gedeckt werden.

24.03.2020

Fotostrecken - Alle Bildergalerien

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Klar zum Hieven: Die Bergung der Liebherr-Kräne, die Ende Januar in das Hafenbecken in Rostock gestürzt sind, soll mehrere Tage dauern. Beginn der Bergung soll am Sonnabend sein.

06.03.2020

Die Bergung der beiden in den Rostocker Seehafen gestürzten Liebherr-Kräne kommt voran: Am Mittwoch wurde der zweite Ausleger unter Wasser zerschnitten. Die Bergung der beiden Stücke ist für Donnerstag geplant.

06.03.2020

Der Schwergutkran „Hebo Lift 9“ ist im Kattegat unterwegs Richtung Rostock. Donnerstag wird er an der Warnow eintreffen. An Freitag könnte die Bergung der jeweils 400 Tonnen schweren Kranwagen beginnen.

03.03.2020
Anzeige

Der Sturm hat MV viel Windstrom beschert wie nie zuvor. 50Hertz-Geschäftsführer Dirk Biermann sprach mit der OSTSEE-ZEITUNG über die Rekordeinspeisung ins Stromnetz und beantwortete die Frage, warum immer wieder Stromerzeuger abgeschaltet werden müssen.

01.03.2020

Service - Anzeige aufgeben

Anzeigen in der OZ zu platzieren ist einfach: Sie können Anzeigen telefonisch, online oder vor Ort aufgeben. Alles, was Sie zum Thema Anzeigen wissen müssen, haben wir hier für Sie zusammengefasst!

Die Bergung der zwei mobilen Liebherr-Hafenkräne aus dem Hafenbecken B des Rostocker Hafens kann nicht wie geplant starten. Grund: Der aus den Niederlanden angeforderte Schwerlastkran „Hebo Lift 9“ wird durch schlechte Wetterbedingungen aufgehalten.

19.02.2020

Zunächst sollen die Gittermasten geborgen werden. Für die schweren Kräne selbst – sie waren Ende Januar beim Verladen ins Hafenbecken gestürzt – hat Liebherr einen Schwimmkran aus Holland nach Rostock bestellt. So könnte die Bergung laufen:

18.02.2020

Von „gute Entscheidung“ bis „Skandal“ reicht die Bandbreite der Politiker-Meinungen nach dem Schritt von Christian Hirte.

09.02.2020

Die Asylbewerber-Zahlen sind gesunken und damit auch die Ausgaben für die Versorgung und Unterbringung der Menschen. Die meisten neuen Asylbewerber kamen aus Syrien, Afghanistan und Iran.

09.02.2020