Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Polarschiff „Ocean Nova“ kommt nach Stralsund
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Polarschiff „Ocean Nova“ kommt nach Stralsund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 01.04.2019
Das Expeditionsschiff „Ocean Nova“ kreuzt vorwiegend in Arktis und Antarktis. Quelle: EFE/dpa
Stralsund

Besonderer Auftakt der Kreuzfahrtsaison in Mecklenburg-Vorpommern: Die „Ocean Nova“ hat für den 17. April ihre Ankunft in Stralsund bestätigt, teilte Sören Jurrat, Chef des Seehafens Stralsund mit. Das 1992 gebaute Expeditionsschiff mit Platz für 78 Passagiere kreuzt vorrangig in Polargebieten. In seiner Panorama-Lounge bietet das exklusive Schiff beste Bedingungen zur Beobachtung von Landschaft und Tierwelt. In Stralsunds Stadthafen, wo sonst vor allem Flusskreuzliner anlegen, macht es auf einer Ostsee-Tour mit Gästen aus Australien und Amerika fest.

Aus der Antarktis kommend habe die „Ocean Nova“ auf ihrem Weg in die arktischen Gewässer mehrere Abstecher im Plan, hieß es beim Reiseveranstalter Polar-Kreuzfahrten. Neben der Ostsee-Tour sei das Schiff unter anderem für Vogelbeobachtungen rund um die britischen Inseln und auf Irland unterwegs. Ab November kehrt es in die Antarktis zurück.

Mit 70 Meter Länge und einem Tiefgang von 3,70 Meter sei die „Ocean Nova“ genau „der Schiffstyp, auf den wir als Hafen fokussieren“, betont Stralsunds Hafenchef Jurrat. Auch kleinere Hochsee-Kreuzliner wie die „Sunbay II“ (heute „Lauren L.“), die „Vistamar“ (heute „Orient Queen II“) und die „Sebourn Legend“ (heute „Star Legend“) seien bereits in Stralsund zu Gast gewesen, außerdem 2013 die norwegische „Fram“ der norwegischen Hurtigruten-Gesellschaft als klassisches Expeditionsschiff. „Wir verstehen uns als exklusive Destination, die davon profitieren kann, dass Reiseveranstalter und Reedereien immer wieder nach neuen Reisezielen suchen, um die Nachfrage der Reisenden nach besonderen Zielorten zu bedienen“, meint Jurrat. Stralsund wolle dabei eine Nische besetzen.

In Rostock seien Expeditionsschiffe eher selten, sagt Christian Hardt, der bei Rostock Port für die Kreuzfahrtsparte zuständig ist. Zuletzt habe 2003 Lindblad Expeditions mit der „National Geographic Endeavor“ in Rostock angelegt.

In Rostock-Warnemünde wird die Kreuzfahrtsaison am 19. April mit der MSC „Poesia“ eröffnet. Insgesamt rechnet Mecklenburg-Vorpommerns größter Kreuzfahrthafen in diesem Jahr mit 199 Anläufen.

Elke Ehlers

Zu bestimmten Zeiten müssen Windräder in Mecklenburg-Vorpommern abgeschaltet werden, um Fledermäuse nicht zu gefährden. Untersuchungen gibt es auch zu Auswirkungen auf Vögel und Insekten.

23.03.2019

Nach zwei Airline-Pleiten hebt in Rostock vorerst kein Linienflug mehr ab. Auch andere Regionalflughäfen haben zu wenig Geschäft. Schnell kommt die Forderung, der Staat solle als Retter einspringen.

20.02.2019

Die Mälzerei im Rostocker Seehafen will wieder mehr Braugerste aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg verarbeiten. Das Werk gehört zum französischen Konzern Malteurop.

12.02.2019