Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Gegenwind für Gaskraftwerk: Anhörung hat begonnen
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Gegenwind für Gaskraftwerk: Anhörung hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.05.2013
Baufeld für Gaskraftwerk in Lubmin. Foto: Stefan Sauer
Baufeld für Gaskraftwerk in Lubmin. Foto: Stefan Sauer
Anzeige
Lubmin

Gegner eines geplanten Gaskraftwerks in Lubmin bezweifeln die Genehmigungsfähigkeit der Anlage am Greifswalder Bodden. Zu Beginn der öffentlichen Erörterung am Montag in Stralsund forderten sie die Einstellung des Verfahrens. Lubmin sei wegen einer fehlenden Kraft-Wärme-Kopplung der falsche Standort. Die Unterlagen seien veraltet, die Alternativprüfung sei unvollständig. Die Ziele, die Versorgungssicherheit und Regelbarkeit der Energieerzeugung zu leisten, könne deutlich besser mit kleineren Kraftwerken in Ballungszentren erreicht werden. Es gebe außerdem kein öffentliches Interesse am Bau eines 1800-Megawatt-Kraftwerks in Lubmin, so die Argumente der anwesenden Kraftwerksgegner.

Die Anhörung zum Vorbescheid nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zur wasser-und naturschutzrechtlichen Erlaubnis hatte ohne lautstarke Proteste und ohne Beteiligung der Umweltverbände BUND und Nabu sowie der Bürgerinitiative gegen das Gaskraftwerk begonnen. Die Verbände hatten die Teilnahme vor einer Woche abgesagt und im Falle einer Genehmigung eine Klage angekündigt.

Bis zum 6. Juni sollen im Stralsunder Ozeaneum die vorgebrachten Argumente zum Schadstoffeintrag, die möglichen Effekte der Kühlwassereinleitung auf den Greifswalder Bodden sowie die Auswirkungen auf Mensch, Gesundheit, Tiere, Pflanzen und Lebensräume sowie mögliche Kompensationsleistungen diskutiert werden. 40 Gegner und Interessenten waren beim Auftakt dabei.

dpa