Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Kein Geld für Neuwagen: Autos in MV immer älter
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Kein Geld für Neuwagen: Autos in MV immer älter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.11.2017
15 bis 20 Jahre sind die meisten Pkw im Nordosten alt, bevor sie auf dem Schrott landen, so wie hier beim Recyclingbetrieb von Ivo Zotzmann in Rostock.
15 bis 20 Jahre sind die meisten Pkw im Nordosten alt, bevor sie auf dem Schrott landen, so wie hier beim Recyclingbetrieb von Ivo Zotzmann in Rostock. Quelle: Söllner, Frank
Anzeige
Rostock/Flensburg

Auf den Straßen sind immer mehr betagte Autos unterwegs. In Mecklenburg-Vorpommern zugelassene haben Pkw im Schnitt 9,3 Jahre auf dem Buckel, wie aus der Statistik des Flensburger Kraftfahrt-Bundesamtes hervorgeht. Das sind durchschnittlich 1,1 Jahre mehr als 2011.

In Hamburg und Thüringen sind die Autos mit 8,9 Jahren am jüngsten, in Brandenburg mit 9,8 Jahren am ältesten. 1995 betrug das bundesweite Durchschnittsalter knapp sieben Jahre, heute liegt es, wie in MV, 9,3.

„Die Qualität der Autos ist besser geworden“, sagt Manfred Preetz, Leiter der Dekra-Niederlassung Rostock-Stralsund. Knapp 30 Prozent der Fahrzeuge, die älter sind als zehn Jahre, fallen in der Hauptuntersuchung durch. In MV würden Autos besonders lange gefahren, meint Preetz. Das liege an der geringeren Kaufkraft.

Gerald Kleine Wördemann

Mehr zum Thema

Mit dem Golf Country waren sie ihrer Zeit voraus. Doch jetzt haben sie mal wieder das Nachsehen. Mit dem Start des VW T-Roc, muss Volkswagen das riesige Feld der kompakten Geländewagen von hinten aufrollen. Aber dafür haben sich die Niedersachsen gut gerüstet.

15.11.2017

VW kämpft mit „Dieselgate“, mit Kartellvorwürfen - juristische Fronten gibt es reichlich. Jetzt bringen sich staatsanwaltschaftliche Ermittlungen unangenehm in Erinnerung, die sich um Betriebsratsboss Osterloh drehen - gegen den nicht einmal ermittelt wird.

15.11.2017
Wirtschaft Weltweit 100 neue Stationen - Auslandsvermietung hält Sixt in Fahrt

Deutschlands größter Autovermieter Sixt bleibt dank eines wachsenden Auslandsgeschäfts in Fahrt.

15.11.2017