Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Ostseefischer: Fehlendes Siegel verhagelt Fangbilanz
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Ostseefischer: Fehlendes Siegel verhagelt Fangbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 18.04.2015
Fischer Ralf Krehl holt im Hafen von Stahlbrode Heringe aus dem Netz. In der kommenden Woche erhalten die mit Schleppnetzen in der Ostsee gefangenen Heringe das sogenannte MSC-Zertifikat.
Fischer Ralf Krehl holt im Hafen von Stahlbrode Heringe aus dem Netz. In der kommenden Woche erhalten die mit Schleppnetzen in der Ostsee gefangenen Heringe das sogenannte MSC-Zertifikat. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Schwerin

Die Kutter- und Küstenfischer Mecklenburg-Vorpommerns haben im vergangenen Jahr enorme Einbußen hinnehmen müssen. Es sei das wirtschaftlich schlechteste Ergebnis der vergangenen fünf Jahre gewesen, teilt der Landesfischereiverband MV mit. Die Fischer treffen sich am Samstag zur Jahrestagung in Crivitz (Kreis Ludwigslust-Parchim). Vor allem die fehlende sogenannte MSC-Zertifizierung hat für Probleme beim Verkauf des wichtigsten Brotfischs, dem Hering, gesorgt.

Dieses Zertifikat sollen die deutschen Heringsfischer nun endlich erhalten – zumindest für die Schleppnetzfischerei. Wie das Schweriner Landwirtschaftsministerium gestern mitteilte, werde das Siegel am kommenden Dienstag der Erzeugergemeinschaft Nord- und Ostseefischer, zu der auch die Betriebe in MV gehören, verliehen. Ohne das Siegel nimmt der Handel den Fisch kaum noch ab, und das beschert den hiesigen Fischern erhebliche finanzielle Verluste.



OZ