Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Rekordstrafe gegen Wurstkartell
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Rekordstrafe gegen Wurstkartell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 16.07.2014
Ob für Wiener Würstchen, Schinken oder Leberwurst – die Preise für Wurstwaren haben 21 Hersteller in Deutschland über viele Jahre illegal abgesprochen. Quelle: Inga Kjer / Dpa
Anzeige
Bonn

Ob für Wiener Würstchen, Schinken oder Leberwurst – die Preise für Wurstwaren haben 21 Hersteller in Deutschland über viele Jahre illegal abgesprochen. Das Bundeskartellamt verhängte deshalb Bußgelder von insgesamt 338 Millionen Euro gegen die Unternehmen und 33 Verantwortliche.

Betroffen sind bekannte Marken wie Böklunder, Herta, Meica, Rügenwalder und Wiesenhof, wie die Wettbewerbsbehörde in Bonn mitteilte. Mindestens zwei Unternehmen haben auch Produktionsstandorte in MV: Die Gruppe Döllinghareico mit Stammsitz in Elmshorn (Schleswig-Holstein) produziert in Lübz mit rund 80 Beschäftigten Wurstwaren der Marke „Landhof Lübz“. Zur Firma Nölke in Versmold (Nordrhein-Westfalen) gehört die Marke „Müritzer“. Am Firmensitz Waren machen die rund 140 Mitarbeiter auch Wurst der Marke „Gutfried“.

Laut Kartellamtspräsident Andreas Mundt hätten sich Wursthersteller schon seit Jahrzehnten regelmäßig zu Absprachen im „Atlantic-Kreis“ getroffen.



Axel Büssem Und Erich Reimann

In MV ist die Wintergerste in einigen Landesteilen reif. Aber: Immer wieder müssen die Landwirte Unwetterpausen einlegen.

10.07.2014

2016 sollen die Gebühren zur Straßennutzung eingeführt werden. Die sollen aber laut Bundesverkehrsminister weder Mehrbelastungen noch größeren Aufwand bringen.

08.07.2014

In Bad Doberan gibt es großen Unmut über rätselhafte Bescheide. Tourismus-Orte in MV verteidigen die ungeliebte Gäste-Gebühr.

04.07.2014