Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Sellering kritisiert Energiepolitik des Bundes
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Sellering kritisiert Energiepolitik des Bundes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 04.03.2013
Anzeige
Schwerin

Im Gespräch mit NDR 1 Radio MV warf er Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) am Montag vor, mit „parteipolitischen Manövern“ auf das Thema Strompreise auszuweichen. Dabei gelte es, mit aller Kraft den Netzausbau und die Windkraft-Nutzung auf See voranzutreiben.

Sellering sprach sich dafür aus, die Kostensteigerungen für Privatverbraucher durch eine niedrigere Stromsteuer abzumildern. Außerdem dürften nicht mehr so viele Industriebetriebe von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Komme es zu den angekündigten Kürzungen bei der Öko-Strom-Förderung, gefährde das neue Investitionen. „Das wäre das Ende der Energiewende“, warnte Sellering.

„Die Bundesregierung geht die Energiewende viel zu zögerlich an“, hatte der Schweriner Regierungschef bereits am Wochenende beklagt und eine weiterhin verlässliche Förderung der erneuerbaren Energien gefordert. Ein Treffen von Länderenergieministern mit Altmaier Ende voriger Woche hatte noch keine Ergebnisse gebracht. Für den 21. März ist ein Energiegipfel der Länder-Regierungschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geplant. Dabei soll es auch um die Ausgestaltung der Strompreisbremse gehen.

dpa