Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wirtschaft Telegate schließt Standort: 130 Jobs weg
Nachrichten MV aktuell Wirtschaft Telegate schließt Standort: 130 Jobs weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 12.06.2012
Mitarbeiterinnen der Telegate-Auskunft in Wismar suchen für Anrufer Telefonnummern heraus. Gut ein Jahr nach dem Standort-Aus für Wismar schließt der Telefon-Auskunftsdienstleister auch sein Call-Center in Stralsund.
Mitarbeiterinnen der Telegate-Auskunft in Wismar suchen für Anrufer Telefonnummern heraus. Gut ein Jahr nach dem Standort-Aus für Wismar schließt der Telefon-Auskunftsdienstleister auch sein Call-Center in Stralsund. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
München

Der Call-Center-Betreiber Telegate schließt den Standort in Stralsund. Damit würden technische und räumliche Überkapazitäten angepasst und die Komplexität der Call-Center-Struktur verringert, teilte die Telegate AG am Dienstag in München mit. Allen betroffenen 130 Mitarbeitern im Operativgeschäft werde ein Arbeitsplatz in Neubrandenburg und Rostock angeboten. Für Mitarbeiter in Führungspositionen strebe das Unternehmen ebenfalls eine Lösung an, hieß es.

Ende 2011 war bereits der Standort Wismar geschlossen worden. Rund zehn Prozent der dort 270 Beschäftigten haben nach Angaben des Branchenverbandes, der Telemarketing-Initiative MV, damals das Weiterbeschäftigungsangebot an anderen Standorten angenommen.

Mit dem Betriebsrat werde ein Sozialplan für die Stralsunder Beschäftigten erarbeitet, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen für die Betroffenen zu mildern. Die Zusammenlegung der Standorte soll Ende Januar 2013 abgeschlossen sein. Mit der Schließung in Stralsund betreibt Telegate in Mecklenburg-Vorpommern künftig nur noch drei Call-Center: in Rostock, Neubrandenburg und Güstrow.

Mehr lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Stralsunder Zeitung).

dpa