Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hausspatz ist der häufigste Vogel in MV
Nachrichten MV aktuell Hausspatz ist der häufigste Vogel in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 30.01.2019
Der Spatz ist nach wie vor der Vogel, den Nordlichter in ihren Gärten am häufigsten sichten. Quelle: Lukas Schulze/dpa
Schwerin/Kiel

Der Haussperling ist der meistgesichtete Vogel während der Zählaktion „Stunde der Wintervögel“ in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gewesen. Dahinter folgten in beiden Ländern Feldsperling, Kohlmeise, Amsel und Blaumeise, wie aus den vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) veröffentlichten Zahlen hervorgeht. In Hamburg lag dagegen die Kohlmeise auf Platz eins, gefolgt von Blaumeise, Amsel, Haussperling und Ringeltaube.

Rekordminus im Jahr 2017

Bundesweit waren in den Gärten und Parks weniger Wintervögel zu sehen. Zehntausende Naturliebhaber meldeten laut Nabu im Januar im Schnitt 37 Piepmätze, die sie bei der Zählaktion innerhalb von 60 Minuten beobachteten. „Das ist die zweitniedrigste Zahl nach dem Rekordminus von 34,4 im Jahr 2017“, sagte Bundesgeschäftsführer Leif Miller. 2011 seien noch fast 46 Vögel pro Garten gemeldet worden. Am häufigsten zu sehen waren 2019 in Deutschland Haussperlinge, gefolgt von Kohlmeise, Feldsperling, Blaumeise und Amsel.

Vom Haussperling über den Grünfink bis zum Kleiber: In der Galerie haben wir die ersten 15 Plätze der diesjährigen Wintervogel-Zählung aufgelistet.

Sorgen macht die Amsel

Sorgen macht den Nabu-Vogelschützern vor allem die Amsel. Sie fuhr mit nur 2,67 Vögeln pro Garten 2019 ihr bisher schlechtestes Ergebnis ein. „Der sehr trockene Juli 2018 war schlecht für das Überleben der Jungvögel, da die Amseln kaum Regenwürmer finden konnten“, sagte Nabu-Experte Lars Lachmann.

Teilnehmerrekord bei Zählaktion

Hauptgrund könnte die im Sommer 2018 grassierende Usutu-Epidemie sein. Das Virus aus Afrika, das vermutlich über Zugvögel eingeschleppt wurde, sorgt seit Mitte der neunziger Jahre für kleinere Ausbrüche unter Vögeln in Europa, die oft mit einem Amselsterben einhergehen. Der Grund für das verstärkte Ausbleiben der Vögel könnte aber auch der relativ milde Winter sein.

In diesem Jahr hatten 138 000 Naturliebhaber die Ergebnisse ihrer Zählungen an den Nabu gemeldet. Das war ein neuer Teilnehmerrekord seit dem Start der großen wissenschaftlichen Mitmach-Aktion im Jahr 2011.

RND/dpa

Mit seinem Label „White&Sandy“ vereint Johannes Wahrendorf naturinspirierte Drucke und nachhaltige Textilien.

30.01.2019
MV aktuell Streit um Qualitätskontrolle - Dem Diplom in MV droht das Aus

Koalition steuert um: Qualitätskontrolle soll im Gesetz bleiben, um Vergleichbarkeit in ganz Europa zu haben. Das heißt: Master- und Bachelorabschlüsse.

29.01.2019

Interne Untersuchungen: Der Tatverdächtige im Fall des toten Mädchens aus Torgelow, David H., war aus der Pasewalker Polizeiwache geflohen. Laut Innenministerium werden nun auch die baulichen und technischen Bedingungen im und am Gebäude untersucht.

29.01.2019